Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auch Kagel und Kienbaum wollen DSL

Weilbacher / 19.12.2008, 09:56 Uhr
Kagel/Kienbaum Von den derzeitigen DSL-Ausbauarbeiten in Grünheide sind die Ortsteile Kienbaum und Kagel nicht betroffen. Aus diesem Grund haben Einwohner mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung nun eine Unterschriftenaktion gestartet. Die Listen liegen im Rathaus und in Einrichtungen sowie Geschäften in den beiden Ortsteilen aus. Die Unterschriften würden benötigt, "um dem Anliegen nach einer flächendeckenden DSL-Versorgung in allen Ortsteilen erneut Nachdruck zu verleihen", heißt es in dem Aufruf.

Die Telekom, die im Moment in Grünheide in den Ausbau investiert, hat im Vorfeld Kienbaum von den Maßnahmen aus wirtschaftlichen Gründen ausgeschlossen. "Zu Kagel haben wir aber kein Nein bekommen", so Daniel Burdach, Systembetreuer der Gemeindeverwaltung, der die Listen ausgelegt hat. In Richtung Frühjahr strebe man mit der Bauabteilung der Telekom ein Gespräch zu Kagel an, sagte Burdach. Mit einer großen Unterschriftensammlung könne man aus einer anderen Position heraus argumentieren. Es sei aber Quatsch sich nur für Kagel einzusetzen. "Es kann nicht sein, dass ein Vorhaben nur an der Einwohnerzahl scheitert." Schließlich habe Kienbaum dieselbe Vorwahl wie Kagel und könne so in die gleiche Vermittlungsstruktur integriert werden. Es gebe auch die Möglichkeit, so der Systembetreuer, mit dem Bundesleistungszentrum in Kienbaum zu argumentieren. Dieses könnte als Zugpferd fungieren.

Kienbaum hat etwa 260 Einwohner. Während man dort von einer DSL-Wüste sprechen kann, gibt es in Kagel zumindest einige wenige Haushalte, die auf ein Breitbandanschluss mit geringen Geschwindigkeiten zugreifen können. Dies betrifft vor allem Kagel-Möl lensee. Die Bürger profitierten von der Vermittlungsstelle im benachbarten Herzfelde, sagte Burdach.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG