Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ehemalige Seelower Kriegsgräberstätte wirft Fragen auf

UGRIEGERN / 14.02.2008, 08:59 Uhr
Seelow Das Grundstück an der Werbiger Abfahrt der B 167 wird derzeit vom Strausberger Autohändler Frank Müller hergerichtet. Eine baufällige Baracke wird abgerissen. Neuwagen werden bereits auf der Ecke von L 37 und Thälmannstraße (B 167) präsentiert. Baumaßnahmen seien dort vorerst noch nicht geplant, erklärte Frank Müller gestern auf MOZ-Nachfrage. Die Veränderungen haben jetzt ältere Seelower auf den Plan gerufen, die sich noch gut daran erinnern, dass sich dort einmal eine Kriegsgräberstätte der Sowjetarmee befunden hat. Häufig waren sie dort zu Veranstaltungen geladen. "Ich war als Leiter des Kreisbaubetriebes dabei, als die Gedenkstätte Seelower Höhen für die festliche Einweihung 1973 hergerichtet wurde. Wir hatten nur wenige Tage Zeit, um die Gedenksteine von der Thälmannstraße zur Gedenkstätte zu holen. Für eine Umbettung blieb keine Zeit mehr", weiß Hubert Novak. Er hat starke Zweifel daran, dass eine Umbettung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt sei.

In der Gedenkstätte Seelower Höhen gibt es lediglich den Nachweis über die Anlage von zwei Seelower Kriegsgräberstätten 1946, informiert Gedenkstättenleiter Gerd-Ulrich Herrmann. Demnach wurden an der Thälmannstraße 66 Kriegsopfer begraben. Ein Umbettungsprotokoll aus den 70er Jahren gebe es nicht.

Erwin Kowalke, Umbetter des Volksbundes der Kriegsgräberfürsorge, kennt ähnliche Fälle. So ist bei Eberswalde ein ganzer Friedhof mit 60 Gefallenen nicht wie eigentlich vorgesehen umgebettet worden. Zuständig sei in jedem Falle die Gemeinde in Absprache mit der Kreisverwaltung und dem Innenministerium. Im Innenministerium gibt es keine Kenntnis von einer Umbettung. Seelows Bürgermeister Udo Schulz hat sich gestern mit Erwin Kowalke in Verbindung gesetzt, um den Verdacht vor Ort abzuklären.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG