Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stadt spricht Termin der Umbettung ab

UGRIEGERN / 21.02.2008, 19:32 Uhr
Seelow Der Stadt Seelow, nicht dem Innenministerium des Landes, obliegt es, die Umbettung der am Mittwoch auf dem ehemaligen Friedhof an der Ernst-Thälmann-Straße entdeckten Gebeine zu organisieren. Darüber informierte Ministeriumssprecher Werner Gronebaum-Dencker gestern auf MOZ-Nachfrage. "Das Land ist für die Absprachen mit der russischen Botschaft zuständig", bestätigte Seelows Hauptamtsleiter Eberhard Hensel. "Wir werden in Absprachen mit der Kreisverwaltung und dem Innenministerium den Termin der Umbettung vorbereiten. Zunächst warten wir auf das Protokoll der Suchgrabung, die Erwin Kowalke vom Volksbund für Kriegsgräbervorsorge vorgenommen hat." Die Kreisstadt muss für die Umbettung keine hohe Kosten befürchten. Die Umbettung wird vom Bund bezahlt. "Es wird sicherlich einen würdigen, feierlichen Akt geben, an dem auch Vertreter der Botschaft und des Landes teilnehmen werden", so Hensel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG