Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Musik in der Stülerkirche

© Foto:
DSTEINKRAUSN / 06.05.2009, 19:18 Uhr
Reitwein Die Idee zu Konzerten unter freiem Himmel in Reitwein am Südrand des Oderbruchs ist aufgegangen: Bereits zum 5. Mal lädt der Heimatverein "Reitweiner Ansporn" zum Reitweiner Musiksommer in die Stüler-Kirche.

Am kommenden Wochenende beginnt die immer beliebter werdende Veranstaltungsreihe in der Ruine der Stüler-Kirche mit dem weithin sichtbaren wieder aufgebauten Backstein-Kirchturm. Mit einem Konzert zum Muttertag, wenn auch bereits einen Tag vorher, am 9. Mai um 15.30 Uhr, startet der Musiksommer. Eröffnen wird ihn der Jugendchor der Frankfurter Singakademie unter der Leitung von Chordirektor Rudolf Tiersch. Ein Auftakt a capella - mit zwei- und vierstimmigen Frühlingsliedern alter und neuer Meister, mit Pop- und Gospelarrangements. Und wer die ganz besondere Atmosphäre in und um das alte Kirchengemäuer am Reitweiner Sporn genießen will, kann das vor dem Konzert sogar bei Kaffee und Kuchen tun.

Das zweite Konzert des Musiksommers wird am 24. Mai, 10 Uhr, als Bläsergottesdienst des Reitweiner und Podelziger Posaunenchors gestaltet.

Am Pfingstmontag, dem 1. Juni, wird ab 10 Uhr zur Märchenstunde in die Stüler-Kirche eingeladen. Eine Veranstaltung für Kinder und Eltern. Die Frankfurterin Astrid Walter erzählt und spielt Märchen der Gebrüder Grimm und von Hans-Christian Andersen. Musikalisch begleitet wird sie dabei im Hintergrund von ihrer kleinen Band. Ein heiter-vergnüglicher Spaß, wie Ines Masuck vom Reitweiner Verein verspricht.

Zu einem Chorgottesdienst mit dem Jugendchor der evangelischen Kirche in Bautzen wird am 12. Juli um 10 Uhr eingeladen.

Folk-Musik bieten die beiden letzten Konzerte des Reitweiner Musiksommers. Schottisch-irische Klänge bringt die Thüringer Gruppe Cat am 22. August mit. Und die Herren von "Drei Liter Landwein" aus Frankfurt (Oder) lassen es sich schon am 13. Juni in der Stüler-Kirche gut gehen. Ihr zahlreiches Instrumentarium von Bouzouki, Gitarre, Banjo, Schäferpfeife, Whistle, Schalmei bis zu Klarinette und Bratsche verspricht viel Vergnügen und ländlich-sittliche Unterhaltung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG