Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wasserspringerin Ditte Kotzian beendet Karriere

Nach 16 Jahren Leistungssport beendet Wasserspringerin Ditte Kotzian ihre erfolgreiche Karriere. Foto: dpa
Nach 16 Jahren Leistungssport beendet Wasserspringerin Ditte Kotzian ihre erfolgreiche Karriere. Foto: dpa © Foto:
27.05.2009, 16:08 Uhr
Aachen/Berlin Nach 16 Jahren Leistungssport beendet Wasserspringerin Ditte Kotzian ihre erfolgreiche Karriere. Dies gab der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) am Mittwochnachmittag auf einer Pressekonferenz vor den deutschen Meisterschaften in Aachen bekannt. Die 30-Jährige aus Berlin war bei drei Olympischen Spielen, vier Weltmeisterschaften und sechs Europameisterschaften dabei. Olympia- Bronze 2008 in Peking, Doppel-Silber bei den Weltmeisterschaften 2005 und 2007 sowie zweimal EM-Gold 2002 zählen zu ihren größten Erfolgen. 30 Mal wurde sie deutsche Meisterin.

"Neun Monate ist es her, dass ich in Peking das i-Tüpfelchen auf meine erfolgreiche Karriere gesetzt habe. Heute möchte ich meinen Rücktritt vom Leistungssport erklären. Ich habe das Glück, selbst entscheiden zu können, dass dieser Lebensabschnitt für mich nun vorüber ist", sagte Ditte Kotzian, die keine Stunde ihres Sports missen will: "Ich gehe mit einem Gefühl der Zufriedenheit, was ich bereit war, für den Sport zu geben, gab ich, das, was ich erreichen wollte, habe ich erreicht."

Als 14-Jährige hatte sie 1993 ihre internationale Laufbahn begonnen und erste Erfolge bei Europa- und Weltmeisterschaften der Jugend und Junioren gefeiert. Mit dem 20. Platz vom Turm bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney fing dann alles richtig an.

Neben dem Leistungssport hat Ditte Kotzian ihr Studium der Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Leistungssport/Pädagogik erfolgreich abgeschlossen. "Mein Sport, das Wasserspringen, wird immer ein Teil von mir sein. Doch es ist Zeit für mich, weiter zu gehen, das Vergangene abzuschließen und einen neuen Abschnitt, ja ein ganz neues Leben zu beginnen. Ich möchte den Menschen danken, die mich bei meinem langen Weg im Leistungssport begleitet und unterstützt haben."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG