Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oderland in Vergangenheit und Gegenwart: Ignoranz gegenüber architektonischem Wert

Reinhard Schmook / 25.08.2011, 05:15 Uhr - Aktualisiert 25.08.2011, 10:30
(MOZ) Das war früher anders. Während für die vornehmen adligen Kurgäste im Landhaus die Bäder direkt auf den Zimmern angerichtet wurden, mussten die Bürgerlichen in ein separates Badehaus, in dem große Holzwannen standen. Für das Badeleben wurden aber noch andere Gebäude gebraucht, zum Beispiel eine Kirche, ein Festsaal und Wohnungen für die Bediensteten.

Das historische Foto, das um 1955 entstand, zeigt links den einstigen Festsaal, erbaut 1818 nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel. Leider wurde dieser Saalbau bis auf einen zweiachsigen Stumpf infolge völliger Ignoranz seines baukünstlerischen Wertes im Jahre 1961 abgerissen. Der Rest verschwand 1992/93.

Das zweigeschossige Gebäude rechts hinten war das 1951/52 unter Einbeziehung älterer Gemäuer erbaute Badehaus. Es wurde 40 Jahre lang intensiv genutzt, mehrmals modernisiert und war doch zuletzt ziemlich verschlissen. 1992/93 fiel es der Spitzhacke zum Opfer, mitsamt der dahinter liegenden Mooraufbereitungsanlage. Wo es einst stand, sollte ein Teich angelegt werden. Der Untergrund hält aber das Wasser nicht, sodass nur eine flache Mulde zu sehen ist.

Gebadet wird heute in der modernen Klinik gegenüber, deren Architektur dem Brunnental an dieser Stelle ein völlig anderes Gepräge gab.

Reinhard Schmook ist Leiter des Oderlandmuseums, der Rathenau-Gedenkstätte und Schloss-Kastellan der Kurstadt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG