Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wobra definiert neuen Stadteingang in Brandenburg; erste Geschäftseröffnungen am 1. September

Das synergetische Wohn- und Geschäftshaus

Bau-Endspurt: Wobra-Geschäftsführer Klaus Deschner vor dem Re-Generationenhaus am Hauptbahnhof. Fo (4): tms
Bau-Endspurt: Wobra-Geschäftsführer Klaus Deschner vor dem Re-Generationenhaus am Hauptbahnhof.  Foto: tms
Bau-Endspurt: Wobra-Geschäftsführer Klaus Deschner vor dem Re-Generationenhaus am Hauptbahnhof. Fo (4): tms Bau-Endspurt: Wobra-Geschäftsführer Klaus Deschner vor dem Re-Generationenhaus am Hauptbahnhof. Foto: tms © Foto:
Thomas Messerschmidt / 27.08.2011, 15:24 Uhr
Lokales (MZV) „Das Re-Generationenhaus kombiniert die Ansprüche eines Stadtbewohners mit dem demografischen Wandel und den gestiegenen Anforderungen an einen schonenden Umgang mit der Natur. Es richtet sich an ökologisch orientierte Menschen mit Gemeinschaftssinn“, heißt es auf der Internetseite der Wohnungsbaugesellschaft Brandenburg, www.wobra.de. Und weiter: „Repräsentative Architektur, ein attraktives Angebot an Geschäften und Dienstleistungen kombiniert mit Multifunktionalität und der Nutzung regenerativer Energien – das ist eine nachhaltige und zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Stadt Brandenburg an der Havel als attraktiver Wohn- und Lebensstandort.“

An Attraktivität hat der Stadteingang aus Richtung Hauptbahnhof tatsächlich gewonnen. Zwar mögen sich manche an die moderne Architektur für die alte Stadt erst gewöhnen müssen, doch sind Optik und Funktionalität reichlich gelungener als bei der 1979 implantierten Wohnzeile mit dem bunten Mosaik. 2009 wurde dieser Baukörper pulverisiert, am 12. Mai 2011 das Gesundheitszentrum des Klinikums eröffnet. Und nebenan geht nun das Re-Generationenhaus der Wobra in Betrieb. Bereits am 1. September legen Neue-Linie-Friseur, Brandenburger Bank, „Ihr Friseur-Team“ und „Ihr Platz“ los, kurz darauf folgen Bäcker Thonke, DB-Vertrieb (Fahrkartenschalter), Blumenhandel Zahn, die Wäschestation Wash & Go und die Jedermann-Tagespflege. Ebenfalls noch im September zieht ein Steuerbüro ins 1. und 2. OG; die Rechtsanwälte Schomann & Holzschuher gehen ins 4. OG, ebenso die ERGO-Geschäftsstelle. Das 3. OG bezieht am 1. Oktober die Haveldata GmbH. Sodann sind 900 qm Gewerbfläche und 890 qm Bürofläche ausgelastet.

Bleiben noch 1.900 qm barrierefreier Wohnraum, der komplett in Jedermann-Hand ist und für den die Mietverträge ab 1. Oktober laufen. Nur noch zwei der 21 Wohneinheiten sind zu haben (eine rollstuhlgerechte und eine 1-Raum-Wohnung; Infos: 03381/31569-0); restlos ausgebucht sind die zwei Wohngruppen mit jeweils acht Zimmern und Blick ins Hinterland. Hier entstehen bis 31. August 68 Parkplätze, nebenan weitere 60, die die Wobra ab 1. Oktober ans Gesundheitszentrum vermietet.

Wahrlich gekrönt wird das 7,8 Mio Euro teure Gesamtkunstwerk von einem 360 qm großen Konferenzbereich (inkl. Innen- und Außenbar) im Obergeschoss. Erreichbar ist all das über Treppen und drei Fahrstühle. Der Aufstieg lohnt nicht zuletzt wegen der spürbar modernen wie funktionalen Architektur des in 20 cm Dämmung eingepackten Stahlbetonbaus - dazu die besondere Aussicht. Die wird mancherorts etwas grün oder rot erscheinen, da sich bunte Scheiben vom Erdgeschoss über den Rundbau hoch zum Konferenzraum ziehen und so das bunt schillernde Wasser eines Brandenburger Flusslaufs nachstellen. Diese Idylle wird auch kein Pellet-Transporter stören, da rechtzeitig auf ein Blockheizkraftwerk der Stadtwerke umgeschwenkt wurde. Der projektierte Pellet-Lagerraum ist zum Fahrradabstellraum umfunktioniert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG