Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auf USA-Tour

Mein Freistil-Jugendredaktion / 12.10.2011, 10:31 Uhr - Aktualisiert 12.10.2011, 10:40
Neuruppin (MZV) Da stand sie also, symbolisch für eine der größten Bands unserer Zeit, ein Vermächtnis der Musikgeschichte, eine echte Legende, kurzum: Kurt Cobains Gitarre. Das Instrument des legendären Nirvana-Frontmanns, der sich 1994 auf dem Höhepunkt seiner Karriere erschoss, ist zweifellos der Besuchermagnet in der Hall of Fame des Rock‘n Roll.

An diesem warmen Sommertag im Juli 2011 balgten sich mal wieder dutzende Amerikaner und Besucher aus aller Welt um die Klampfe, die in Cleveland ausgestellt ist – unter ihnen 63 Ruppiner, die dem Märkischen Jugendchor oder dem Kammerchor des Evangelischen Gymnasiums angehören. Drei Wochen lang waren die sie in den Vereinigten Staaten, gaben Konzerte in Cleveland, Independence (beides Ohio), Rogers City, Escanaba und Iron Mountain (alles Michigan), besuchten zahlreiche Sehenswürdigkeiten und zum Abschluss natürlich auch die Metropole schlechthin: New York.

„Die Reise war ein großartiges Erlebnis“, erinnert sich Ivo Haase, der als Betreuer mitgereist war – und den Ausflug in seiner Funktion als Vorsitzender des Fördervereins des Märkischen Jugendchores zu großen Teilen organsiert hatte. Auslandsreisen gehören seit jeher zur Tradition beim Märkischen Jugendchor. Damit solche Ausflüge wie in diesem Sommer überhaupt möglich sind, muss der Förderverein allerdings Klinken putzen. Für die USA-Reise sammelten die Vereinsmitglieder 20 000 Euro Spenden- und Sponsoringgeld.

Der Chor bedankt sich auf seine Weise: mit einem ausgezeichneten Image. „Der Chor hat über die Jahre viele Leute geprägt“, sagt Ivo Haase. „Die Sänger, die ihm heute angehören, wissen, dass sie den guten Ruf auch den vorangegangenen Generationen zu verdanken haben.“ Das habe man den Sängern auch beim Ausflug in die Vereinigten Staaten erklärt.

„Mit großem Erfolg“, sagt Ivo Haase. „Die Konzerte, die sie gegeben haben, waren verdammt gut.“ Und am Ende blieb noch Zeit für die Gitarre von Kurt Cobain.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG