Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Handball: Der ehemalige OHC-Coach Holger Winselmann im Gespräch

28.04.2011, 06:13 Uhr - Aktualisiert 28.04.2011, 06:13
oberhavel Oberhavel – Fast viereinhalb Jahre wirkte Holger Winselmann erfolgreich als Trainer des Oranienburger HC. Der ehemalige Weltklasse-Handballer führte die Mannschaft 2008 in die Regionalliga. Von Dirk Nierhaus

Außerdem stehen drei Siege im Landespokal (2006, 2007 und 2008) in seiner Erfolgsbilanz. Im November 2009 entließ der OHC den 245-fachen Nationalspieler, im Sommer 2010 wechselte er zum HC Elbflorenz-Dresden. Zwei Spieltage vor Saisonende liegt seine neue Mannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga auf dem zweiten Tabellenplatz – fünf Punkte hinter Spitzenreiter LVB Leipzig. Sportredakteur Dirk Nierhaus unterhielt sich am Donnerstag mit dem 47-Jährigen.

Sportlich scheint es bei Ihrem neuen Verein gut zu laufen. Sind Sie zufrieden?

Winselmann: Ja, die Ergebnisse stimmen sicher. Aber was unsere Leistungen und unsere Qualität betrifft, sehe ich Steigerungsbedarf. Trotzdem: Wenn wir es schaffen, Platz zwei in dieser Oberliga mit Mannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu verteidigen, haben sogar wir mehr erreicht, als ich erwartet hatte. Als ich mein Amt antrat, war das Ziel eine Platzierung zwischen fünf und acht.

Verfolgen Sie eigentlich noch das Geschehen um den OHC?

Winselmann:Auf jeden Fall. Ich schaue mir die Ergebnisse im Internet an. Außerdem telefoniere ich regelmäßig mit Teammanager Michael Freund und Torwart Gunnar Tredup.

Zwei Punkte fehlen dem OHC zum Klassenerhalt. Die sollen am Sonnabend gegen Hannover eingefahren werden. Drücken Sie die Daumen?

Winselmann:Ja. Der OHC gehört in die 3. Liga. Die Rahmenbedingungen mit der MBS-Arena und dem Zuschauerzuspruch sind fantastisch. Ich bin überzeugt, dass das Team die fehlenden Punkte holt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG