Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Arnold Torhorst übernimmt Schul-Patenschaft für Oranienburger Torhorstschule

28.01.2011, 06:13 Uhr - Aktualisiert 28.01.2011, 06:13
oranienburg Oranienburg – „Wir haben einen würdigen Titel errungen“, freute sich am Freitag Manuela Brüssow, Leiterin der Oranienburger Torhorstschule. Ihre Bildungseinrichtung darf sich nun „Schule ohne Rassismus und Schule mit Courage“ nennen. Von Steffen Kretschmer

Alfred Roos vom RAA-Brandenburg, der regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie, überreichte das Schild, dass nun darauf hinweisen wird, wofür sich die Schüler und Lehrer zukünftig einsetzen werden – gegen Rassismus und für Courage. „Wir können jeden Tag ein wenig helfen.“ Jeder müsse nur sensibel für die Welt und die Menschen sein, verdeutlichte Brüssow.

Als Ehrengäste waren am Freitag neben Oranienburgs Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) auch Arnold Torhorst, Tochter Jule und Cousine Eva Marie vor Ort. Arnold Torhorst ist der Großneffe von Adelheid und Marie Torhorst, nach denen die Schule benannt ist. Er wird gleichzeitig die Patenschaft für die Bildungseinrichtung übernehmen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG