Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwischenbilanz im Wirtschaftsausschuss

Zehn Millionen durch Interreg IV

Doris Steinkraus / 22.11.2011, 07:45 Uhr
Seelow (MOZ) Die Mittel für das noch bis 2013 laufende Interreg-IV-Programm sind quasi schon so gut wie vergeben. Im Wirtschaftsausschuss des Kreistages informierte der Beigeordnete Rainer Schinkel über den Stand. Von 2007 bis 2013 stehen für die beiden Euro-Regionen in Brandenburg– Pro Europa Viadrina sowie Spree-Neiße-Bober – 89,8 Millionen Euro bereit. Das Geld verteilt sich gleichermaßen auf die deutsche und die polnische Seite.

In Märkisch-Oderland wurden bisher Vorhaben mit 10,1 Millionen Euro gefördert, so Schinkel. Etwa zwei Millionen erhoffe sich der Landkreis noch. So habe der Begleitausschuss vier Projekte bewilligt: Informations- und Leitsystem an der Ostbahn, die Kreisstraßen Wuschewier und Wriezen-Kerstenbruch, den Lückenschluss des R1 im Bereich Altlandsberg sowie die Anschaffung eines grenzüberschreitenden Hilfsgerätes.

Bei allen Vorhaben muss es jeweils einen deutschen und einen polnischen Partner geben. Das gilt auch für weitere Euroregion-Projekte, bei denen nicht der Kreis Träger ist. Schinkel nannte das Beispielder Schulkooperation Petershagen/Eggersdorf oder die Sanierung der alten Schmiede in Trebnitz. Zudem seien rund 680 000 Euro in kleinere Projekte – vor allem deutsch-polnische Begegnungen – geflossen. Realisiert wurde über Interreg VI auch die Ausweisung des Jacobsweges.

Schinkel verwies auf das meist sehr komplizierte Verfahren, bei dem es auf Kommastellen und genaue Formulierungen ankomme. Die Antragsteller brauchten viel Geduld und einen langen Atem. Kleinere Vereine seien oft nicht in der Lage, die lange Vorfinanzierung bei Projekten zu sichern.

Ausschussvorsitzender Wolfgang Heinze (Linke) dankte namens des Fachausschusses Heidrun Tretner vom Wirtschaftsamt des Landkreises, die seit vielen Jahren den Antragspart sichert und an vielen erfolgreich umgesetzten Vorhaben in der Region Anteil hat. Zum Jahresende geht sie in den Ruhestand.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG