Mit dem diesjährigen Motto "Vegan und lecker" ist der EWE Kochpokal also eine besondere Herausforderung! Gekocht werden soll ein dreigängiges Menü für vier Personen: erst ein cremiges Süppchen, als Hauptgang Nudeln und Törtchen als Nachtisch. Mitmachen dürfen Acht- bis Zehntklässler aller Schulformen. Am Herd stehen immer Vier-Teams, die sich im Vorfeld gemeinsam Rezepte ausdenken und im Wettbewerb dann zusammen schnippeln, kochen und den Tisch decken. Und das alles in 120 Minuten.
Falls du übrigens meinst, man könnte die Jury mit besonders abgefahrenen Luxusprodukten beeindrucken – das ist gar nicht nötig und auch nicht erlaubt: Die Zutaten dürfen maximal 30 Euro kosten … Für die Beschaffung der Waren erhält jedes Team eine finanzielle Unterstützung.
Los geht der diesjährige EWE Kochpokal nach den Herbstferien, bewerben kann man sich noch bis 30. September. Aufgeteilt in mehrere Gruppen kochen je zwei Schülerteams um den Einzug in die nächste Runde – in Brandenburg oder in Vorpommern-Rügen. Für das jeweils stärkste Team geht es in der Vorweihnachtszeit um den Pokal. Der findet in einer echten Profiküche im Hotel Esplanade Bad Saarow statt.
Bewerbung per E-Mail mit den Namen der vier Schülerköche und dem Kontakt des betreuenden Lehrers an: brigitte.jeschke@ewe.de; weitere Infos unter www.ewe.com