Bildergalerie Angermünde kürt Sportler des Jahres

 UhrAngermünde
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten  zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans.
Die Märkische Oderzeitung und die Stadt Angermünde hatten zur Ehrung der besten Uckermärker Sportler des Jahres 2019 eingeladen. Der Besucheransturm war so riesig, dass der Ratssaal fast aus alle Nähten platzte. Unter den 60  Teilnehmen waren sowohl die nominierten Einzelsportler und Teams als auch Übungsleiter, Familienangehörige und Fans. © Foto: Oliver Voigt