Bildergalerie Training der Wriezener Eisbären

 UhrWriezen-Waldbad
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
Am Sonntag um 10:00 Uhr trafen sich die Wriezener Eisbären am Waldbad, um ihr wöchentliches Training durchzuführen. Die Wasserstelle am Steg war schon frei. Sie wurde etwas vergrößert und es ging ab ins Wasser, bei eher milden Temperaturen ",Es könnte ein wenig kälter sein ",sagten die Eisbären.
© Foto: Wolfgang Rakitin