Bildergalerie Weihnachtsmarkt in Wriezen bei Regen

 UhrBad Freienwalde
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten  und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt.
Der Wriezener Weihnachtsmarkt war mehr dem Regen zugetan, obwohl das Gesangsduo von weiße Weihnacht sang. Aber die Stolle der Wriezener Backstuben wurde pünktlich um 15:00 Uhr, vom Bürgermeister angeschnitten und unters Volk, von den Märchenfiguren und dem Weihnachtsmann verteilt. © Foto: Wolfgang Rakitin