Bildergalerie Endlich wieder shoppen!

 UhrBeeskow
In die Buchhandlung zu Katrin Zweigart kommen Lesefreunde wie Andrea Nowack (r.) jetzt mit langen Lektürelisten. Manches hat sie da, vieles bestellt sie gern zum Abholen am nächsten Tag.
In die Buchhandlung zu Katrin Zweigart kommen Lesefreunde wie Andrea Nowack (r.) jetzt mit langen Lektürelisten. Manches hat sie da, vieles bestellt sie gern zum Abholen am nächsten Tag. © Foto: Peggy Lohse
Optikermeister Andreas Kunze hat für sein Optikergeschäft einen Spuckschutz gebaut. Er hat dafür eine Stunde Zeit aufgewendet. Außerdem bittet er seine Kunden einen Mundschutz zu tragen.
Optikermeister Andreas Kunze hat für sein Optikergeschäft einen Spuckschutz gebaut. Er hat dafür eine Stunde Zeit aufgewendet. Außerdem bittet er seine Kunden einen Mundschutz zu tragen. © Foto: Jörn Tornow
Bei EP-Baumann in Beeskow bauen Reinhard Schmidt, Regina Baumann und Günter Baumann (v. l.) zwei Spuckschutze aus Fernseherhalterungen und Plexiglasscheiben.
Bei EP-Baumann in Beeskow bauen Reinhard Schmidt, Regina Baumann und Günter Baumann (v. l.) zwei Spuckschutze aus Fernseherhalterungen und Plexiglasscheiben. © Foto: Jörn Tornow
In der Beeskower Brillenzentrale baden alle Brille, welche von Kunden angefasst wurden, in einer Seifenlauge. Sylvia Kossatz zeigt wie es geht.
In der Beeskower Brillenzentrale baden alle Brille, welche von Kunden angefasst wurden, in einer Seifenlauge. Sylvia Kossatz zeigt wie es geht. © Foto: Jörn Tornow
Michael Kuhnt hat zusammen mit dem Ex-Chef Hans-Joachim Kuhnt zwei Nachmittage benötigt vier Spuckschutze zu bauen. Sie schützen vor Ansteckung im Verkauf, im Service und im Büro das Autohauses Kuhnt.
Michael Kuhnt hat zusammen mit dem Ex-Chef Hans-Joachim Kuhnt zwei Nachmittage benötigt vier Spuckschutze zu bauen. Sie schützen vor Ansteckung im Verkauf, im Service und im Büro das Autohauses Kuhnt. © Foto: Jörn Tornow
Dampferladen Beeskow: Björn Wantowski mit Spuckschutz auf dem Tresen
Dampferladen Beeskow: Björn Wantowski mit Spuckschutz auf dem Tresen © Foto: Jörn Tornow
Mit Abstand und Masken: Bürgermeister Frank Steffen (r.) schaut auf seinem Streifzug mit dem Ordnungsamt auch bei Sabine (l.) und Sebastian Gierke im Herrenmodengeschäft „Krumnow“ vorbei.
Mit Abstand und Masken: Bürgermeister Frank Steffen (r.) schaut auf seinem Streifzug mit dem Ordnungsamt auch bei Sabine (l.) und Sebastian Gierke im Herrenmodengeschäft „Krumnow“ vorbei. © Foto: Peggy Lohse
Marina Kaul (oben, r.) arbeitet im Gardinenstudio Scholz mit Mundschutz. Das Spielwarengeschäft „Schatzkiste“ bietet markeneigene Stoffmasken (unten) zum Verkauf an.
Marina Kaul (oben, r.) arbeitet im Gardinenstudio Scholz mit Mundschutz. Das Spielwarengeschäft „Schatzkiste“ bietet markeneigene Stoffmasken (unten) zum Verkauf an. © Foto: Peggy Lohse
Forsters Sporthaus darf gar nur mit Mundschutz betreten werden. Inhaberin Ines Lehmann hat auch die Gänge abgesperrt: „Es ist so eng hier, dass wir keinen Mindestabstand von 1,50 Meter garantieren können“, erklärt sie.
Forsters Sporthaus darf gar nur mit Mundschutz betreten werden. Inhaberin Ines Lehmann hat auch die Gänge abgesperrt: „Es ist so eng hier, dass wir keinen Mindestabstand von 1,50 Meter garantieren können“, erklärt sie. © Foto: Peggy Lohse
Im Schuhhaus Woick gilt 1,5 Meter Sicherheitsabstand: In Schuhe umgerechnet sind das sechs Schuhe, besagt ein Hinweisschild.
Im Schuhhaus Woick gilt 1,5 Meter Sicherheitsabstand: In Schuhe umgerechnet sind das sechs Schuhe, besagt ein Hinweisschild. © Foto: Peggy Lohse
Bei McGeiz in Beeskow dürfen maximal zehn Kunden gleichzeitig eintreten. Am Eingang wird Desinfektionsmittel angeboten.
Bei McGeiz in Beeskow dürfen maximal zehn Kunden gleichzeitig eintreten. Am Eingang wird Desinfektionsmittel angeboten. © Foto: Peggy Lohse
Überall in Beeskow wird auf die Schutzmaßnahmen hingewiesen. Manchmal schon auf der Straße.
Überall in Beeskow wird auf die Schutzmaßnahmen hingewiesen. Manchmal schon auf der Straße. © Foto: Peggy Lohse
Im Spielwarenladen "Schatzkiste" gibt es markeneigene Schutzmasken zu kaufen.
Im Spielwarenladen "Schatzkiste" gibt es markeneigene Schutzmasken zu kaufen. © Foto: Peggy Lohse
Manfred Kühnelt von Künus-Schuhe in Storkow hat als Spuckschutz in einem alten Fensterrahmen Plexiglas befestigt.
Manfred Kühnelt von Künus-Schuhe in Storkow hat als Spuckschutz in einem alten Fensterrahmen Plexiglas befestigt. © Foto: Bernhard Schwiete
Manfred Tinius vom Euronics-Elektronikmarkt hat mit Zollstock vor der Kasse die Abstände vermessen und Markierungen geklebt. Von „etwas mehr Andrang als sonst“ berichtet auch er.
Manfred Tinius vom Euronics-Elektronikmarkt hat mit Zollstock vor der Kasse die Abstände vermessen und Markierungen geklebt. Von „etwas mehr Andrang als sonst“ berichtet auch er. © Foto: Bernhard Schwiete