Bildergalerie Feuerwehr mit Großeinsatz in Frauenhagen

 UhrFrauenhagen
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Schwers
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel.
Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie.
Großfeuer in Frauenhagen bei Angermünde. Dort brennt die Werkstatt des Batterieunternehmens Zippel. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus der gesamten Umgebung versucht, die Flammen einzudämmen, die sich über das gesamte Betriebsgebäude ausgedehnt haben. Ursache soll nach Angaben von Eigentümer Jörg Zippel eine Explosion der Photovoltaikanlage auf dem Dach gewesen sein. Menschen kamen nicht zu Schaden. Werkstattmitarbeiter brachten brennbare und explosive Geräte und Materialien ins Freie. © Foto: Oliver Voigt