Bildergalerie Demonstrieren für die Doppelstadt

 UhrFrankfurt (Oder)
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Peggy Lohse
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Nancy Waldmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Nancy Waldmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt.
Auf und neben der Stadtbrücke Frankfurt (Oder) und auch Slubice dingen am Freitag, 24. April, hunderte Menschen auf die Straße. Mit Masken und großem Bemühen, den Mindestabstand einzuhalten, fordern sie die Grenzöffnung - trotz Corona-Pandemie - und die Rückkehr zur offenen, europäischen Doppelstadt. © Foto: Vera Hutzelmann