Bildergalerie Klima-Demo in Frankfurt (Oder)

 UhrFrankfurt (Oder)
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus.
Auch in Frankfurt (Oder) gingen am weltweiten Aktionstag der Fridays-for-Future-Bewegung mehr als 100 Teilnehmer auf die Straße. Darunter neben Schülern auch Kita-Kinder, Studenten, junge und ältere Erwachsene. Sie zogen vom Hauptbahnhof über die Heilbronner Straße Richtung Rathaus. © Foto: Michael Benk