Bildergalerie Storch in Berkenbrück

 UhrBerkenbrück
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden.  Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen.
Anfang Juni wurde eine Storchenmutter bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt und musste erlöst werden. Der Vater warf eines der beiden Küken aus dem Nest. Damit er aber genug Futter hat und dem verbliebenen Jungen Schutz bieten konnte, kümmern sich seither Mitglieder des Angelsportverein „Die Berkenbrücker“ um die tägliche Fischration. Der Jungstorch macht inzwischen Flugversuche und ist prächtig gediehen. © Foto: Christoph Hagen