Bildergalerie Mahnfeuer der Landwirte an der B2

 UhrHenriettenhof
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus.
Am Sonnabend trfen sich um die einhundert Landwirte auf dem Feld von Volker Zillmann an der B2 bei Henriettenhof zu einem Mahnfeuer. Einige Schlepper erleuchteten den Abendhimmel mit ihren orangenen Rundumleuchten. Vorbeifahrende Autos signalisierten ihre Unterstützung mit lauten hupen. Die ganze Aktion klang gegen Mitternacht aus. © Foto: privat