Bildergalerie Fontanerallye - Prüfung auf dem Stadtrundkurs

 UhrNeuruppin
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen.
Drei Schleifen mit jeweils 900 Meter galt es zu nehmen. Die Bestzeit stellte Ken Milde mit 2:29 Minuten auf. Er musste später wegen eines technischen Defektes passen. © Foto: Matthias Haack