Bildergalerie In Gusow für Katastrophenfall trainiert

 UhrGusow
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet.
Nahezu die Hälfte der Mitarbeiter des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch hat keine Hochwassererfahrung im Oderbruch. Deshalb hat der Verband am Freitag eine große Übung durchgeführt. Am Schöpfwerk Gusow wurde trainiert, wie man Spezial-Pumpen und Aggregate bedient, Faschinen- und Sandsack-Auflasten bei Deichschäden baut und ab Alarmstufe III Deichläufer anleitet. © Foto: Ulf Grieger