Bildergalerie Plötzlich Storchenziehvater

 UhrGenschmar
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden.
Den Sommer hatte sich Fredi Troschke in Henriettenhof am Alten Deich bei Genschmar auch anders vorgestellt. Der 55-Jährige ist von einem Tag zum anderen zum Ziehvater eines Storchenkükens geworden. Vorige Woche segelte eines der beiden Küken aus dem Nest auf seinem großen Gehöft zu Boden. © Foto: Ulf Grieger