Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mutmaßliche Mörderin nach mehr als elf Jahren festgenommen

Im Fall einer 2001 ermordeten 63-Jährigen hat die Berliner Polizei eine Tatverdächtige festgenommen.
Im Fall einer 2001 ermordeten 63-Jährigen hat die Berliner Polizei eine Tatverdächtige festgenommen. © Foto: dapd
dapd / 06.03.2013, 15:42 Uhr
Berlin (dapd) Im Fall einer 2001 ermordeten 63-Jährigen hat die Berliner Polizei eine Tatverdächtige festgenommen. Sie habe bereits gestanden, die 63-Jährige getötet und anschließend ihre Wertgegenstände entwendet zu haben, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Bei der 54-jährigen Frau handele es sich um eine flüchtige Bekannte des Opfers. Zuvor hatte bereits die "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe) über die Festnahme berichtet.

Die 63-Jährige wurde im September 2001 in ihrer Wohnung in der Joachimsthaler Straße in Alt-Hohenschönhausen mit Verletzungen am Hals tot aufgefunden. Sie stand kurz vor einem Umzug nach Halberstadt in Sachsen-Anhalt. Verschiedene Zeugen hatten vor und nach der Tat eine Frau beobachtet, die sich Zutritt zu dem Wohnhaus verschafft hatte. Die Ermittler der Mordkommission hatten bereits damals aufgrund der Zeugenaussagen ein Phantombild einer Tatverdächtigen gefertigt. Die Festgenommene sollte noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG