Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

3000 Asylbewerber erwartet

Frank Groneberg / 03.05.2013, 18:30 Uhr - Aktualisiert 05.05.2013, 20:16
Eisenhüttenstadt (MOZ) Die Zahl jener Menschen, die im Land Brandenburg ihren Antrag auf Asyl stellen, wird sich in diesem Jahr voraussichtlich auf etwa 3000 erhöhen. Darüber informierte jetzt Norbert Wendorf, Leiter der Zentralen Ausländerbehörde (ZABH) in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree). Im vergangenen Jahr hatten in der ZABH, der zentralen Erstaufnahmestelle für Asylbewerber im Land, genau 1812 Flüchtlingen ihren Antrag gestellt. 2011 waren es 1415, 2010 genau 1266. Die Zahlen steigen seit 2008 - damals waren 669 Antragsteller gezählt worden - in jedem Jahr.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg wollte die Prognose am Freitag nicht bestätigen, dementierte sie aber auch nicht. Eine Prognose für die Gesamtzugangszahlen 2013 sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, hieß es. "Wir erwarten aber auch für dieses Jahr Zugänge auf hohem Niveau."

Der erwartete starke Anstieg lässt sich bereits mit aktuellen Zahlen belegen. Bis Ende April stellten mehr als 800 Menschen in Eisenhüttenstadt einen Asylantrag - genauso viel wie bis September 2012. Der größte Teil der Antragsteller kommt aus der russischen Teilrepublik Tschetschenien. Derzeit leben in der ZABH 586 Menschen, darunter 214 Kinder bis 15 Jahre.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
böse 05.05.2013 - 19:40:01

Herrenschnitzel, Sie sind einfach zu böse

Spott und Ironie gerne. Aber hier hauen Sie so sehr auf den Dung, dass der durchschnittliche Forist sich dann zurecht missachtet fühlt.

klaus tretner 05.05.2013 - 18:33:49

@Krankenschwester

Nur mal einen kleinen Hinweis. Meine letzte Anzeige bei P habe ich gestoppt. Die Namensvereinigung stimmt nicht. Ich gebe dir die absolut einmalige Chance dich hier offen zu zeigen. Schreibe mich auch an unter "klaus.tretner@googlemail.com". Gilt auch für alle anderen, und auch die MOZ. Ansonsten läuft eine Lawine auf alle Nicknamenbesitzer los. Ich habe jetzt endgültig die Schnauze voll.

Krankenschwester 05.05.2013 - 17:32:24

Off-Topic an den MOZ-Zensor

Wann sperrt Ihr endlich diesen schizophrenen User "Gutmensch" alias "Klaus Tretner" ? Eine Weile, auch gestern in einem anderen, jetzt gesperrtem Thread, habe ich mir das mit angesehen. Nun reicht ’s aber bald für eine Anklage, wegen persönlicher Beleidigungen. Dieser herumtrollende irre User eines vermutlichen radikalen Pöbel-Vereins, schmiert mit seinen unerträglichen, primitiven, persönlichen Beleidigungen aller User, doch fast jede sachlich-politische Kommentarseite voll. Das muss doch unter zivilisierten Menschen nicht sein. Da vergeht einem ja nicht nur das Lesen Eurer Kommentarseiten, sondern bald auch das Lesen Eurer gesamten Zeitung, da ja zu vermuten wäre, Ihr würdet diese Niveaulosigkeit teilen. Aber vielleicht wäre die Abschaffung Eurer Zeitung und Entlassung aller Eurer Mitarbeiter auch seine Absicht, nur Ihr habt es noch nicht gescheckt ? Gibt es denn diesen "Gutmensch"-"Klaus Tretner" überhaupt real oder bemächtigt sich jeder irre User nur seines Namens, weil er diesem realen, ahnungslosen Mann schaden will ? Also klärt das alles mal auf technischem oder juristischem Wege mit ihm. Der Troll schreit ja förmlich nach Aufmerksamkeit der besonderen Art.

Nichtverstehender 05.05.2013 - 11:36:18

Kopfschütteln

3000 im Land Brandenburg werden wahrscheinlich kommen. Das sind dann 3000 mehr die für unsägliche Zustände in der ZAST sorgen werden. Denn dort prallen dann wieder alle aufeinander. der Großvater ist dann Schuld das die WC bis zum Rand voll gekotet werden, die Waschbecken zerschlagen werden, und zu guter letzt wird ein Stuhl gegen den Fernseher geschleudert weil die vermeintliche Nationalmannschaft ein Fussballspiel verloren hat. Übertreibungen? Von was bitte wurde denn vor 6 Wochen hier berichtet. Sie kommen als Gäste wollen wie Gäste behandelt werden und wie bewegen Sie sich in Ihrem vermeintlichen Gästehaus? Der nächste Bericht wird es zeigen. Multikulti einverstanden aber mit Respekt voreinander und gegenseitiger Achtung. Auch sollte mann aufpassen das keine Überfremdung auftritt. Berlin, Stuttgart, Rostock Frankfurt und andere Großstädte zeigen doch wie es nicht gehen kann. dieses sind Orte wo ich mich mit Sicherheit nicht auf Dauer aufhalten möchte.

Frank 05.05.2013 - 11:12:21

Gutmensch

Du scheinst Deine erste-Mai-Feier noch nicht ganz verkraftet zu haben ;-) IDas Argumentieren mit Mollies und Pflastersteinen ist so einfach, aber jetzt sind wieder Worte dran und da solltest Du Dich besser zurückhalten. Was hast Du denn argumentativ mehr zu bieten, als "Rassist" und seit wann ist "Moslem" eine Rasse. Gehört Pierre Vogel nach seiner Konvertierung einer anderen Rasse an? Und ist der Rasse-Begriff beim Menschen nicht seit vielen Jahren 100% Autobahn? Geh woanders spielen ... Besagte Asylbewerber werden wohl zum erheblichen Teil aus seit dem Arabischen Frühling zu Verfolgten im eigenen Land gewordenen Christen aus Syrien und dem Irak zu bestehen.

gutmensch 05.05.2013 - 10:50:24

@weltsozialamt

schlechte psychoanalyse aus der ferne! aber in sowas sind ja euresgleichen meister, wie man anhand deiner vorherigen ergüsse sieht... das ist kein ausdruck meiner wut, das ist eine feststellung! dein pseudointellektuelles gehabe ist sowieso auf sand gebaut, nazi! außerdem kann ich auch nichts dafür, dass es für so typen wie dich, begriffe gibt die dich gut beschreiben... RASSIST! ...und jetzt heul DU weiter über "dein" armes deutschland, welches sich abschafft!

Weltsozialamt 04.05.2013 - 23:49:36

Taschentuch gefällig ?

ihr redet nicht aneinander vorbei, du verstehst skeptikers aussage einfach nicht! du peilst ja noch nicht mal, dass du ein rassist bist.... ps: du musst "deine" heimat auch mit leuten wie mir teilen! und das ist gut so... ---------------------------------------------------------------------------------------- ;-) oh oh, da schäumt aber einer vor Wut ... Hast du nur so Argumente wie "Rassist" in deinem Repertoire ? Das ist nicht viel mein Guter ...

gutmensch 04.05.2013 - 14:33:32

@weltsozialamt

ihr redet nicht aneinander vorbei, du verstehst skeptikers aussage einfach nicht! du peilst ja noch nicht mal, dass du ein rassist bist.... ps: du musst "deine" heimat auch mit leuten wie mir teilen! und das ist gut so...

Weltsozialamt 04.05.2013 - 14:11:03

@Skeptiker

scheinbar reden wir hier aneinander vorbei. Die Burka und das Kopftuch sind für mich nicht nur ein Bekenntnis zu einer gewissen Religiösität die es gilt zu tolerieren, sie sind auch gleichzeitig das Zeichen eines Machtanspruches (Der Gründer der türkischen Republik wusste beim Kopftuchverbot im öffentlichen Raum um die Symbolik). Wer sich diesem Dogma der Religion so extrem unterwirft, stellt meiner Meinung nach auch unser Wertesystem, am Ende auch unser Rechtssystem in Frage. Und das hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit oder Rechtsradikalismus wenig zu tun. Wenn man sich die Vielzahl an "Ehrenmorden" hierzulande anschaut, dann sind da ganz klar Tendenzen zu einem Rechtsempfinden vorhanden, welches stark in Richtung Sharia tendiert. Gib mal bei Google "Sharia" ein und klicke auf Bilder, unglaublich was man zu sehen bekommt. Nein das brauche ich in meiner Heimat nun wirklich nicht, deshalb schreibe ich auch von kontrollierter Zuwanderung.

gutmensch 04.05.2013 - 14:07:13

@weltsozialamt

falls du es noch nicht wissen solltest, du bist ein rassist! du selektierst menschen in gute und schlechte ausländer und wenn du "multikulti" so toll findest, verstehe ich nicht, warum du alle(!) muslime pauschal verurteilst...du widerprichst dich in deiner argumentation einfach selbst! übrigens gibt es auch in brasilien rassismus! und tschüss...

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG