Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kalkül oder Unvermögen?

Andreas Wendt
Andreas Wendt © Foto: Knut Leeder
Andreas Wendt / 29.08.2013, 19:18 Uhr
(MOZ) Ein weiterer Versuch, wenigstens einen Teil des Flughafenneubaus in Schönefeld endlich auf die Startbahn zu schieben, droht am Unvermögen der BER-Planer zu scheitern. Anders ist es nicht zu erklären, dass nach all dem Spott, den Berlin und Brandenburg in den zurückliegenden Jahren ertragen mussten, die von BER-Chef Hartmut Mehdorn ins Auge gefasste Teileröffnung des Flughafens stümperhaft bei der zuständigen Bauordnungsbehörde in Lübben beantragt worden ist.

Unvermögen - vielleicht aber sogar Absicht. Schließlich macht Technik-Geschäftsführer Horst Amann kein Geheimnis daraus, dass er mit seinem Chef nicht auf einer Wellenlänge ist. Das betrifft auch die Frage, ob der Flughafen in einem Stück oder scheibchenweise ans Netz gehen soll. Wenn Dahme-Spreewald-Landrat Stephan Loge jetzt nicht bearbeitungswürdige Anträge vorgelegt werden, kann das auch durchaus kalkuliert sein, um die Pläne Mehdorns zu torpedieren.

Die Außenwirkung indes ist verheerend und zeigt einmal mehr, dass noch immer nicht alle BER-Verantwortlichen an einem Strang ziehen - und offenbar aus vorangegangenen Blamagen wenig gelernt haben. Andreas Wendt

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG