Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

300 Teilnehmer bei Neujahrswanderung gegen Windräder im Liepnitzwald

Startschuss zum Volksentscheid

Landtagsabgeordnete Britta Müller (SPD/l.) und Péter Vida (BVB/Freie Wähler/r.) sowie der Sprecher der Bürgerinitiative Hans-Jürgen Klemm (M.)
Landtagsabgeordnete Britta Müller (SPD/l.) und Péter Vida (BVB/Freie Wähler/r.) sowie der Sprecher der Bürgerinitiative Hans-Jürgen Klemm (M.) © Foto: Angela Kowalick
Angela Kowalick / 19.01.2015, 21:30 Uhr
Ützdorf (gea) Bei der mittlerweile zur Tradition gewordenen Neujahrswanderung der Bürgerinitiative "Hände weg vom Liepnitzwald" am Sonntag standen Visualisierungsaktionen im Mittelpunkt. Im geplanten Windeignungsgebiet im Lienitzwald wurde unter anderem die für ein Windrad zu rodende Fläche von einer Menschenkette umrandet. Die Ausmaße der geplanten Veränderungen im Wald wurden auch anhand von Fotos aus anderen deutschen Wäldern, in denen bereits Anlagen gebaut wurden, deutlich.

An der Ützdorfer Waldhütte gab es aktuelle Informationen. So teilte Hans-Jürgen Klemm, Sprecher der Bürgerinitiative, den über 300 Teilnehmern der Wanderung mit, dass die Bürgerinitiative seit Januar beratendes Mitglied im Regionalplanungsausschuss ist und sich fortan auch in laufende Diskussionen einbringen kann.

Zudem fiel an diesem Tag der Startschuss für eine Unterschriftensammlung. Gemeinsam mit den mehr als 80 weiteren windkraftkritischen Bürgerinitiativen Brandenburgs wollen die Wandlitzer einen Volksentscheid auf den Weg bringen, der den Bau von Windkraftanlagen im Wald untersagt und größere Mindestabstände zwischen Windrädern und Wohnbebauung fordert.

Zur Unterstützung der Bürgerinitiative nahmen die Landtagsabgeordneten Britta Müller (SPD) und Péter Vida (BVB/Freie Wähler), weitere Regional- und Lokalpolitiker sowie die Wandlitzer Bürgermeisterin an der Wanderung teil. Jana Radant betonte, dass der Liepnitzwald am 27. März 1915, also vor genau 100 Jahren, extra zu Erholungszwecken für die Berliner Bürger übertragen worden war. Dessen Zerstörung durch den Bau von Windrädern wollen alle Teilnehmer der Wanderung und Unterstützer der Bürgerinitiative verhindern.

Weitere Informationen - auch zum Volksentscheid - gibt es auch im Internet unter der Adresse www.pro-liepnitzwald.de.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
TILL 23.01.2015 - 00:25:32

Problemfall Wahlversprechen

Frau Mueller (SPD) steht in der Pflicht, auch sie will den Liepnitzwald schuetzen. Im Landtag stimmte aber Ihre Koalition (auch sie) geschlossen gegen diese von CDU & BVB Freie Waehler zur Entscheidung gestellte Moeglichkeit. Damit hat der SPD-Waehler von Wandlitz jetzt gleich drei Radfahrer vom Liepnitzsee aus dem Wahlkampf als Abwahlkandidaten: Stark, Ness + Mueller - doch noch ist ja nicht Zahltag und ich bin berufener Optimist...

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG