Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feinschliff für das neue Spieljahr

Carola Voigt / 05.09.2016, 20:11 Uhr
Angermünde (MOZ) Vier Tage lang haben junge Handballer im Intersport-Camp den besonderen Feinschliff bekommen, der ihnen sicher in der neuen Saison zu Gute kommen wird. Beim HC Angermünde war zum siebten Mal die Intersport-Handballschule zu Gast.

28 Kinder zwischen sechs und elf Jahren hatten sich angemeldet. 18 Teilnehmer waren vom gastgebenden HCA dabei, sechs Kinder von Lok Templin, drei von Fortuna Prenzlau. Ein Junge vom TSV Rudow aus Berlin komplettierte das Feld. Das Programm war wie immer abwechslungsreich, fördernd und fordernd zugleich - jedes Jahr, wenn die Camp-Leiter nach Angermünde kommen, haben sie andere kind- und altersgerechte Spiel- und Trainingsangebote im Gepäck.

Kinder, die bereits mehrmals teilnahmen, merken dies natürlich sofort, so auch der zehnjährige Markus Branding: "Ich finde es gut, dass wir nicht immer das Gleiche machen. Mir macht das Camp sehr viel Spaß", erzählt er. Camp-Leiterin Ronja Goniwiecha aus Kiel, die durch August Kolbe aus Berlin unterstützt wurde, fügt hinzu: "Bei uns ist kein Ablaufplan in Stein gemeißelt. Wir entwickeln immer wieder neue Konzepte, wollen den Kindern Abwechslung in den Übungen und im Miteinander bieten."

In diesem Jahr waren zum Beispiel die drei Gruppen mit Teamnamen wie THW Kiel, Rhein-Neckar-Löwen und Füchse Berlin versehen - durch einen Kegel mit entsprechendem Vereins-Maskottchen wie Zebra, Löwe und Fuchs gekennzeichnet. So konnte sich jeder besser orientieren, wo er nach Trinkpause oder Stationswechsel hin musste.

Pro Tag gab es zwei zweistündige Trainingseinheiten, unterbrochen vom gemeinsamen Mittagessen. Im Vordergrund standen Technik, Spiel, Spaß und das Erlebnis. Verbessert und aufgefrischt werden sollten die Grundlagen im Passen, Fangen, Werfen und Prellen.

Um das Gelernte gleich umzusetzen, gehörten Wettbewerbe und Team-Aktionen zum täglichen Programm dazu. Am letzten Tag gab es wie immer eine "Mini-WM": Schweden, Russland, Frankreich und Deutschland kämpften um den Titel. Im spannenden Finale besiegte Schweden das Team Deutschland.

Camp-Leiterin Ronja Goniwiecha bedankte sich abschließend bei den Kindern und Helfern des Vereins für die tollen Tage. Ihr Fazit: "Ich habe hier ein angenehmes Arbeiten mit aufgeschlossenen, wissbegierigen Kindern erlebt. Ihre gute Grundausbildung in den Vereinen war unübersehbar." Unterstützung bekamen die Campleiter von Spielern und Übungsleitern des HCA. Nathalie Suckow, Gina Karbe, Elisa Branding, Lea Nedlin, Elisa Dahlke und Marc Habermann-Kühn investierten viel Zeit für den Vereinsnachwuchs.

"Das tun wir gern. Es macht Spaß mit den Kindern und ist neben dem eigenen Training eine willkommene Abwechslung. Nachwuchsförderung ist ja auch in unserem eigenen Interesse, denn die Kids sind unsere Spieler von morgen", sagt Elisa Dahlke, selbst Oberliga-Spielerin in Angermünde.

Mandy Schröder und Thomas Branding hatten alles Drumherum organisiert, unter anderem auch Getränke und Snacks.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG