Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ziel ist Radweg-Lückenschluss zwischen Wullwinkel und Biesenthal

Demonstration auf dem Fahrrad

Sabine Rakitin / 27.10.2016, 05:15 Uhr
Biesenthal (MOZ) Erneut ruft die Lokale Agenda 21 Biesenthal zur Fahrrad-Demonstration auf, um ihrer Forderung nach Lückenschluss auf dem Radweg Bernau-Biesenthal zwischen Wullwinkel und Biesenthal Nachdruck zu verleihen.

Die Planungen für den Radwegebau begannen bereits im Jahr 2009, die Stadt Biesenthal fasste im Jahr 2010 den Beschluss zur Kostenbeteiligung. Danach ruhte das Vorhaben für mehrere Jahre. "Die vielfältigen Bemühungen der Stadt, der Amtsverwaltung und der Lokalen Agenda 21, die Planungen zu einem Abschluss zu bringen, waren nun erfolgreich. Nach Aussage des Infrastrukturministeriums soll bis zum Jahresende der Planfeststellungsbeschluss gefasst werden", erklärt Andreas Krone von der Lokalen Agenda. Nach Informationen aus dem Landesbetrieb Straßenwesen werde der Bau jedoch erst im Jahr 2018 beginnen. Grund dafür seien gestiegene Anforderungen aus dem Planfeststellungverfahren.

"Die Lokale Agenda 21 Biesenthal fordert deshalb, nach Vorliegen des Planfeststellungsbeschlusses schnellstmöglich mit dem Bau des Radwegs zu beginnen", heißt es in dem Aufruf zur Fahrrad-Demonstration am 30. Oktober. Da die Radfahrer derzeit zwischen Wullwinkel und Biesenthal auf die vielbefahrene L 200 ausweichen müssten, werde für die Landstraße auf diesem Abschnitt zusätzlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h bis zur Fertigstellung des Radwegs gefordert.

Start der Fahrraddemo am Sonntag ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Amtsverwaltung Biesenthal-Barnim in der Plottkeallee. Um 11 findet in Wullwinkel eine Kundgebung statt. Danach geht es auf dem Rad zurück nach Biesenthal. Das Ende der Demonstration, die von der Polizei begleitet wird, ist für 12 Uhr geplant.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG