Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Teilnehmerrekord beim 7. Silvesterlauf in Neuenhagen / Filiale der Berliner Volksbank Strausberg übergibt Spenden an Verein, Bibliothek, Schule und Sozialpark

Silvesterstarts für Hunderte Läufer bei strahlendem Sonnenschein

Sportlich, sportlich: Rund 200 Läufer und Walker nahmen an der Zwölftauflage des Strausberger Silvesterlaufs teil.
Sportlich, sportlich: Rund 200 Läufer und Walker nahmen an der Zwölftauflage des Strausberger Silvesterlaufs teil. © Foto: MOZ/Margrit Meier
Margrit Meier / 02.01.2017, 06:20 Uhr
Neuenhagen/Strausberg (MOZ) Mit Spaß, guter Laune und sportlich beendeten zahlreiche Läufer, Walker und Spaziergänger das Jahr 2016. In Neuenhagen hatten Jana Reuß und Gerald Sachs zum 7. Silvesterlauf eingeladen und mehr als 350 kamen, um ein paar Runden zu drehen. "Wir haben extra wieder ein paar Hindernisse eingebaut, also Äste und Unebenheiten", witzelte die Servicemanagerin, als sie die Sportler zur kurzen Erwärmung bat und dort vor allem Wert auf warme Gelenke legte.

Alle Teilnehmer konnten sich vor dem Start mit Tee wärmen, nach den Läufen - eine Runde ums Wäldchen war etwa 2,7 Kilometer lang - gab es Glühwein und einen Pfannkuchen. Als 2010 der erste Silvesterlauf startete, gab es sogar Schnee. "Wir arbeiten dran", sagte Gerald Sachs. Nächstes Jahr gibt es garantiert die achte Auflage. Vielleicht ja dann auch mit Schneeflöckchen.

Superlaufwetter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt - das nutzten auch rund 200 Läufer, die zum Marienberg in Strausberg gekommen waren. Bevor es aber dort an den Start für die zwei bis acht Kilometer langen Strecken am idyllischen Straussee ging, gab es noch dicke Überraschungen. Die Filiale der Berliner Volksbank, neben der LKK Klimatechnik GmbH und dem KSC Strausberg Mitorganisator des Laufes, überreichte dem Verein Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf für die Durchführung der Fußball-Kinder-Feriencamps 2017 einen Spenden-Scheck in Höhe von 1500 Euro. So viel Geld bekamen auch die bundtstift-Schule und der Sozialpark MOL. 1250 Euro erhielt die Heinrich-Mann-Bibliothek für den Kauf von E-Book-Readern. Bürgermeisterin Elke Stadeler gab den Startschuss für den fröhlichen Jahresabschluss, verbunden mit guten Wünschen für 2017.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG