Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erste mobile Mosterei im Fläming

Boris Papprott (li.) und Sascha Gostynski wissen, wie leckerer Saft schmecken muss und werden mit ihrer eigenen Mosterei künftig dafür sorgen, dass er im ganzen Fläming zu haben ist
Boris Papprott (li.) und Sascha Gostynski wissen, wie leckerer Saft schmecken muss und werden mit ihrer eigenen Mosterei künftig dafür sorgen, dass er im ganzen Fläming zu haben ist © Foto: MZV
Bärbel Krämer / 01.09.2017, 14:43 Uhr
Schmerwitz (MZV) Für die Menschen im Hohen Fläming gehören weite Wege in die Mostereien nach Ketzür oder Werder endlich der Vergangenheit an.

Sascha Gostynski und Boris Papprott aus Schmerwitz bieten seit Anfang September genau diesen Service in hiesiger Region an. Mehr noch. Mit ihrer mobilen Mosterei werden die beiden Jungunternehmer künftig nicht nur am festen Standort der Mosterei auf dem alten Gutshof in Glien während der Saison anzutreffen sein, sondern bei Bedarf auch zu ihrer Kundschaft fahren. Dieses besondere Serviceangebot dürfte hauptsächlich Streuobstwiesenbesitzer bzw. Pächter freuen, denen dadurch lange Wege mit schweren Obststiegen und auf dem Rückweg mit Flaschen erspart bleiben.

Das die erste Mostsaison in ein vielerorts mageres Apfeljahr fällt, nehmen Sascha Gostynski und Boris Papprott gelassen. Ohnehin haben sie viele Pläne. Sollen anfangs nur Äpfel, Birnen und Quitten zu leckeren Obstsäften verarbeitet werden, ist für die Zukunft auch die Annahme von Beerenobst zur Vermostung vorgesehen.

Aktuell werden bereits Termine zur Apfelanlieferung vergeben. Wer Obst bringt, kann jeweils dabei zusehen, wie aus den daheim gepflückten Äpfeln leckerer Saft wird. So ist gesichert, dass jeder Anlieferer auch den Saft aus den eigenen Früchten wieder mit nach Hause nehmen kann.

Für die 70.000 Euro teure Anschaffung der mobilen Mosterei inklusive der erforderlichen Verpackungen zum Abfüllen des Saftes in Flaschen oder BaginBoxen erhielten die beiden Männer eine Projektförderung über die LAG "Hoher Fläming". "Wir glauben, dass das Projekt gut in die Zeit passt und wünschen ihm viel Erfolg", sagt LAG Regionalleiter Heiko Bansen.

Alte Apfelbaumalleen im Hohen Fläming, neu angelegte Streuobstwiesen und viele Gespräche mit Gartenbesitzern aus der Region hatten die beiden darin bestärkt, sich mit der Mobilen Mosterei selbständig zu machen. "Es gibt in der Region außerdem viele Menschen, die selbst gemosteten Saft schätzen", so ihre Erfahrung.

Wer ihnen zudem nur einmal bei der Arbeit zuschauen mag, hat demnächst bereits Gelegenheit dazu. Während der Rabener Apfeltage am 23. und 24. September 2017 sind Sascha Gostynski und Boris Papprott mit der mobilen Mosterei im Naturparkzentrum "Hoher Fläming" in Raben zu Gast.

Kontakt: Mobile Mosterei Hoher Fläming, Standort Coconat - Klein Glien 25, 14806 Bad Belzig, Informationen und Termine unter www.mosterei-flaeming.de / saft@mosterei-flaeming.de / Telefon 0174 8708111

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG