Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schönow besiegt den Liga-Aufsteiger deutlich mit 9:2

Rot-Weiß deklassiert SV Biesenthal

© Foto: privat
Julian Stegemann / 19.09.2017, 05:40 Uhr
Schönow (MOZ) Nach einer spektakulären Partie in der Kreisoberliga konnte Rot Weiß Schönow den ersten Saisonsieg feiern. Im Auswärtsspiel bei SV Biesenthal gewann die Mannschaft von Trainer Tobias Robel mit 9:2.

Von Beginn an zeigten die Gäste aus Schönow, warum sie als Favorit ins Spiel gegangen waren. Sie übten hohen Druck auf die Defensive der Biesenthaler aus und gingen bereits nach sieben Minuten durch Rik Roelofs in Führung. Jean-Marvin Bartelt legte in der 19. Spielminute nach und traf aus kurzer Distanz zum 2:0 ins Tor.

Die Biesenthaler, die zu diesem Zeitpunkt noch ohne Saisontor waren, mussten nun mehr nach vorne tun. Das gelang ihnen auch, und sie kamen zunehmend gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Als Justin Jahns auf dem linken Flügel angespielt wurde, entschied sich dieser gegen eine Flanke in den Strafraum, sondern zog einfach mal drauf. Der Ball schlug über Schönows Torhüter hinweg in den rechten Winkel zum 1:2 Anschlusstreffer ein (25.).

In der Folge präsentierten sich die Biesenthaler ebenbürtig und waren sogar dicht am Ausgleich dran. Doch Schönow gelang mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit der Treffer zum 3:1. Einen Eckball von der rechten Seite köpfte Rik Roelofs in die Maschen.

Nach der Pause kamen die Schönower selbstbewusster zurück und trafen direkt durch Niclas Jorks zum 4:1 (52.). An solch einem Tag gelingen dann auch mal Dinge, die sonst nicht klappen. Rik Roelofs zauberte einen Fernschuss aus circa 20 Metern unhaltbar in die lange Ecke (65.) und drei Minuten später setzte Enrico Molketin mit einem sehenswerten Volley aus spitzem Winkel noch einen drauf. Heiner Krüger (72.), Enrico Molketin (80.) und Alexander Brösel (83.) sorgten für die Treffer zum 9:1. Roman Stasiks Tor zum 2:9 war dann nur noch Ergebniskorrektur. Schönow Trainer Robel freute sich sehr über die ersten drei Punkte. "Der Treffer kurz vor der Halbzeit war wichtig für uns. In der zweiten Halbzeit wurde der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften deutlich."

Biesenthal: Sternbeck, P. Jahns (46. Zenker), Sittig, Bluhm, Rohrmann, Schwarz, Drechsel, Kelpin, Stasik (58. Lindenau), Bammel, J. Jahns

Schönow: Müller, Croonenbrock (72. Zehms), Roelofs, Brauer, Jorks, Bartelt (61. Fahlbusch), Lang (72. Höft), Krüger, Molketin, Redemann, Brösel

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG