Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

An 50 Orten floss Geld

Manja Wilde / 30.12.2010, 07:12 Uhr
Grünheide (In House) Durchaus ehrgeizig ist die Gemeinde Grünheide ins Jahr 2010 gestartet. Mehr als 50 Investitionsmaßnahmen hatte sie sich in den Haushaltsplan geschrieben. Fast alle können zum Jahresende als erledigt abgehakt werden. Aber eben nur fast alle. Einen Grund dafür sieht Bürgermeister Arne Christiani in der Überlastung der Baufirmen, die gar nicht so viele Steine stapeln und verlegen konnten, wie es sich die Gemeinden mit ihren geförderten Projekten gewünscht hätten. „Auf einige Ausschreibungen haben wir nicht ein einziges Angebot erhalten“, erinnert sich Christiani.

Härtester Schlag ins Kontor sei aber die Streichung der zugesagten 1,2 Millionen Euro Fördermittel für den Bau der Mehrzweckhalle in Hangelsberg gewesen. Sie muss nun im nächsten Jahr mit eigenem Geld errichtet werden. Bis auf einige Verzögerungen – etwa der Erneuerung der Altbuchhorster Straße oder dem Anbau der Feuertreppe an der Grünheider Grundschule – endet hier die Negativliste. Die Erfolge sind umfangreicher.

Im Februar eröffnete im GVZ Freienbrink das Lidl-Logistikzentrum, das 130 Menschen Arbeit gibt. Außerdem konnten Anfang des Jahres die ersten „Wasserfrösche“ ihre 1,1 Millionen Euro teure neue Kita in Kagel beziehen. „Obwohl die alte nur halb so groß war, waren kurz nach der Eröffnung alle 40 Plätze belegt“, hebt Christiani hervor.

Die Mönchwinkler konnten sich über ihr für 50 000 Euro runderneuertes Gemeindehaus freuen. Das Depot der Freiwilligen Feuerwehr Spreeau wurde für 400 000 Euro umgebaut. Die Gerhart-Hauptmann-Grundschule in Grünheide erhielt für 86 000 Euro eine neue Heizungsanlage. Im Herbst konnte der 580 000 Euro teure Brückenneubau – aus Landesmitteln – in Kienbaum freigegeben werden.

Außerdem soll das Grünheider Eltern-Kind-Zentrum weitergeführt werden. „Wir wollen die Angebote auf andere Ortsteile ausdehnen“, kündigt Christiani an. Für die Großelternzentrale gilt das gleiche. Zudem übernimmt die Gemeinde wieder die AWO-Kita Kienbaum.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG