Dieses Mal wird Knut Dammasch aus seinem Leben lesen und erzählen - ein Westberliner, der wegen seiner großen Liebe in die DDR zog. Während er versuchte, sich in der DDR einzurichten, wusste er nicht, dass sein Name, seine Identität an einen DDR-Spion übertragen wurde.
Jede Lebensgeschichte wird im Verein My Life, der grenzüberschreitend arbeitet, in Form eines eigenen Buches aufgeschrieben und abgedruckt. Jeder, der das Bedürfnis empfindet, etwas von seinem Leben weiterzugeben, kann sich beim Verein melden. Ehrenamtliche Helfer treffen sich dann mit den Erzählenden und bringen das dabei Gehörte in die schriftliche Form.
Es gibt deutsche und polnische Lebensgeschichten, die auf diese Weise bei My Life aufgeschrieben werden. Aufbewahrt werden diese Biografien dann im "Archiv für menschliche Schicksale" im Collegium Polonicum.
Kontakt: "My Life" über Helga Grune, 0335 5534-16389