Außer den Utensilien dafür bekommt der Zuschauer davon allerdings reichlich wenig zu sehen. Ohnehin wollen Anspruch und Wirklichkeit nur selten Hand in Hand gehen. Denn was Sam Taylor-Johnson in wirklich schöne Bilder verpackt hat, zeigt wenig von dem, was dem Millionenseller-Buch an Ruf vorausgegangen ist. Wobei, was dort steht, hat für echte Sadomasochisten auch recht wenig mit der Sache zu tun. Insofern kann man der Produktion fast schon keinen Vorwurf mehr machen. Die ist bemüht, auf Dialogbasis der Vorlage gerecht zu werden, was zuweilen unfreiwillig für Humor sorgt. Und bildlich geht das Werk eher den entgegengesetzten Weg von BDSM. So bleibt eine kuschelige Inszenierung, die sich nicht wirklich entscheiden kann, wie viel sie zeigen und wie viel der Phantasie des Zuschauers überlassen werden soll.
Genre: Drama; FSK: 16 Jahre; Laufzeit: 120 Minuten; Verleih: Universal; Regie: Sam Taylor-Johnson; Dakota Johnson; Jamie Dornan; Jennifer Ehle; USA 2015