"Wir haben die ganze Woche geübt, überall wo es ging. Meist in der Scheune in der Nähe der Kirche", sagte der Teilnehmer Simon Hertling aus Berlin. 45 Zuschauer waren in die Kirche gekommen, um die gefühlvollen Klänge der Gitarristen zu hören. Simon Hertling, Julia Schüler, Terukaku Yamashita, Jaime Muthesius und Fabian Zeller spielten ihre selbstkomponierten Solostücke.
Die 18-jährige Julia Schüler aus Angermünde ist die einzige Einheimische, die jungen Männer kommen aus Berlin, Detmold und Rostock. "Ich spiele seit 12 Jahren Gitarre. Die Sommerakademie hat mir viel gebracht, um mein Spiel noch zu verbessern", sagte Julia Schüler. Die jungen Musiker vertieften sich in ihr Spiel, waren eins mit ihrer Gitarre und vermittelten Emotionen über die Musik.
Zum Abschluss folgte ein Ensemble-Stück von Carlo Domenici. "Ein musikalisches Kleinod in der Greiffenberger Kirche", fasste Ulrike Garbe den Abend zusammen.