Jedes Jahr schreibt der Gartzer Bürgermeister Burkhard Fleischmann einen Brief an die Sparkasse Uckermark. Der Brief ist ein Antrag, in welchem der Bürgermeister begründet, warum Spendengelder ausgerechnet nach Gartz fließen sollen. Seit zehn Jahren geht das so, und immer ist die kleine Stadt bedacht worden. "In all den Jahren hat die Sparkasse Uckermark rund 40 000 Euro für die Kinder- und Jugendarbeit unserer Stadt zur Verfügung gestellt", hat Burkhard Fleischmann zusammengerechnet.
Jetzt waren Wolfgang Janitschke und Peter Klinkenberg vom Vorstand der Bürgerstiftung der Sparkasse Uckermark erneut ins Gartzer Rathaus gekommen. Sie blickten in erwartungsfrohe Gesichter von Schuldirektorin Dagmar Gustmann, Kita-Leiterin Elke Sengebusch, Stadtchorsängerin Brigitte Lentz, Pfarrer Hilmar Warnkross und Lutz Kohlheim, Geschäftsführer von Blau-Weiß Gartz. Sie alle haben stellvertretend für ihre Einrichtungen und Vereine Spenden entgegen genommen.
Die Grundschule, die auch Ganztagsschule ist, freut sich über 500 Euro. Das Geld soll in Projekte von Arbeitsgemeinschaften fließen.
Der Kindergarten Regenbogenhaus erhält 500 Euro für Spielgeräte im Außenbereich. "Seit zwei Jahren sammeln wir für diese Spielanlage, die 10 000 Euro kostet. Im Namen der Kinder gilt mein Dank allen Sponsoren, Eltern und ganz aktuell auch der Sparkasse Uckermark", erläuterte Elke Sengebusch. Einige Spielgeräte sind schon aufgebaut und sollen am Dienstag eingeweiht werden.
Jeweils 500 Euro sind an den Stadtchor Gartz und den Kinder- und Jugendbereich von Blau-Weiß geflossen, wo rund 60 Mädchen und Jungen aus Gartz in verschiedenen Sportarten trainieren.
Lutz Kohlheim und die Sportkinder Liam Piwodda, Kimi und Mica Kohlheim sowie Paul Schubert nahmen den Scheck überglücklich in Empfang, zumal die Sparkasse außerdem 3000 Euro für eine Flutlichtanlage auf dem Vereinssportplatz spendierte.
Überzeugt hat den Sparkassenvorstand auch das Projekt der Dorfkirche im Gartzer Ortsteil Friedrichsthal. Dort wird gerade eine Heizungsanlage installiert. Sie wird im September bei einem Gottesdienst eingeweiht. Die Sparkasse unterstützt den Heizungsbau mit 1000 Euro.
Die Bürgerstiftung der Sparkasse Uckermark wurde vor zehn Jahren gegründet. Aus den Zinserträgen des Stammkapitals werden gemeinnützige Projekte der Kunst und Kultur, der Kinder- und Jugendarbeit, des Sports und der Denkmalpflege in der Uckermark gefördert. Wolfgang Janitschke stellte im Gartzer Rathaus in Aussicht, dass die Stadt weiter auf die Sparkasse Uckermark zählen kann.