Albrecht Gerber habe in dem Gespräch deutlich gemacht, dass es bei der Zahl von 15 Wachstumskernen bleiben werde, wobei Zusammenlegungen durchaus denkbar seien. Bislang gebe es fünf neue Bewerber. Laut Elke Stadeler war das Gespräch, das Linke-Fraktionschefin Kerstin Kaiser vermittelt hatte, wichtig, auch wenn es „nichts Konkretes brachte“. Sie sei mit ihren beiden Amtskollegen überein- gekommen, 4500 Euro für professionelle Hilfe bei der Ausarbeitung der offiziellen Bewerbung zu investieren.
Schöneiche (bei) Stück für Stück haben Gerold Neumann und seine Strabag-Kollegen am Sonnabend in Schöneiche die Schwellenschrauben aus dem Gleisbett zwischen den Straßenbahnhaltestellen Dorfstraße und Rahnsdorfer Straße geholt. Zudem wurden die Schienen in kleine Abschnitte zerteilt, damit sie handlicher für den Abtransport sind.
Damit haben die Sanierungsarbeiten auf dem Streckenabschnitt der Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn endgültig begonnen. Die Erneuerung des Gleisbettes ist im Modernisierungsprogramm der Tram verankert und soll sowohl dem Fahrkomfort als auch der Leistungsfähigkeit der Linie dienen. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis zum 7.  November andauern. Zwischen den Haltestellen Goethepark und Dorfaue fahren Busse.
Detaillierte Infos im Internet unter www.srs-tram.de