Während Mitglieder des Dorfvereins Waffeln, Gegrilltes und Glühwein zum Verkauf anboten, wurden die schaurigsten und schönsten Kostüme und Kürbisse der Kinder mit Preisen bedacht. Beim Kostümwettbewerb belegte das unheimliche Trio Victoria und Nick Andris und Sofianidis Dimitrios den ersten Platz. Den zweiten Platz sicherte sich eine schauderhafte Spinne. Leon Habeck erhielt für sein Kostüm als Dschinn den dritten Platz. Die gruseligsten Kürbisse zeigten Pauline und Willi Karolow und erhielten den ersten Preis, es folgten  Quentin Lade und Theo Holzwarth. Der Erlös der Party geht an die Kita Kirchturmspatzen.
719644
In Pinnow herrschte großer Andrang in der Kürbisschnitzwerkstatt im Gemeinschaftshaus. Bürgermeister Walter Kotzian war wie Familie Schramm mit dem Enkel gekommen. Die Opas halfen ihren Enkeln Cillian und Lennart beim Schnitzen. Torsten Clauß spendierte 20 Kurbisse und bediente das Waffeleisen, Sebastian Fritz und Kai Padzdyka grillten und Anne Sommerschuh startete mit der gruselig verkleideten Kinderschar in den Wald zur Schatzsuche.