Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mittelfußbruch - Karlsch fällt lange aus

Bildunterschrift:
Fällt mindestens sechs Wochen mit einem Mittelfußbruch aus: David Karlsch
Bildunterschrift: Fällt mindestens sechs Wochen mit einem Mittelfußbruch aus: David Karlsch © Foto: Uwe Wuttke
Uwe Wuttke / 29.07.2012, 21:17 Uhr
Borgsdorf (MOZ) Ein schmerzliches Remis mussten die Fußballer von Germania Schöneiche am Sonnabend hinnehmen. Nicht etwa, weil das 2:2 (2:0)-Endresultat beim Nord-Landesligisten Forst Borgsdorf schmerzte, sondern weil die Randberliner nach der Partie über drei angeschlagene Spieler klagten.

Diese mussten in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Zunächst fiel Angreifer Philipp Karras bei, trotz des frühen Spielbeginns um 11 Uhr, tropischen Temperaturen, nach einer Viertelstunde mit Kreislaufproblemen aus. Sven Paprotny blieb nach einem Schlag auf den Fuß zur Pause in der Kabine. Am schlimmsten erwischte es David Karlsch. Der Mittelfeldspieler erlitt einen Mittelfußbruch und fällt nun mindestens sechs Wochen aus.

Immerhin haben die Randberliner einen neuen Spieler. Der neu hinzu gekommene ist aber eigentlich Einer, der gar nicht weg war. Philipp Kulecki stand schon im Oberliga-Kader des Vorjahres. "Nun bleibt er ein Jahr als Amateur dem Verein erhalten", sagt Germania-Vorstandsmitglied Marc Hoenow. Ebenfalls sein erstes Testspiel in dieser Saison machte Ronny Huppert. Dem 38-Jährigen fehlt nach einem Auslandseinsatz mit der Bundeswehr noch die Spielpraxis.Spielertrainer Tom Persich, der mit ihm eine erfahrene Innenverteidigung bildet, macht sich indes keine Sorgen: "Er wird auch in der nächsten Partie 90 Minuten gehen."

Das Spiel seines Teams stufte Persich als "nicht gut" ein. Allerdings wusste er, voran es lag. "Wir haben am Vorabend Intervall-Läufe gemacht. Da hatten die meisten schwere Beine. Aber ich bin zufrieden, denn jeder ist an seine Grenze gegangen."

Und Persich ging auf dem Feld selbst voran. Bereits nach zwei Minuten erzielte er nach Ecke von Karlsch per Kopfball das 0:1. Nach einem erkämpften Ball von Schendzielorz traf Paprotny zum 0:2. Nach der Pause kamen indes die Platzherren auf. Philipp Morsch traf aus abseitsverdächtiger Position zum Anschlusstreffer und Robert Lorz glich nach einem Eckball aus (53.). Die Schöneicher hatten noch Chancen zum Sieg, aber Schendzielorz (55., 70.), Gordon Karras allein vorm Tor (63.) und Persich (71.) scheiterten. Glück hatte Torwart Daniel Klose als er einen Borgsdorfer anschoss, dieser den Ball ins Tor schob, aber der Schiedsrichter auf vorheriges Handspiel des Stürmers entschied (68.).

Germania Schöneiche: Klose - Kulecki, Persich, Huppert, Lorenz - Schenzielorz, Mitscherlich, G. Karras, Karlsch (30. Fiedler) - Paprotny (45. Heu), P. Karras (15. Hörig)

Tore: 0:1 (2.) Persich, 0:2 (16.) Paprotny, 1:2 (46.) Morsch, 2:2 (53.) Lorz

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG