Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das Werkzeug liegt schon griffbereit

Das Bullenderby findet am 20. April statt.
Das Bullenderby findet am 20. April statt. © Foto: MZV
Christian Schönberg / 12.02.2013, 18:35 Uhr
Keller (MZV) Es macht vor allem Spaß. Aber irgendwie geht es auch immer ums Ganze. Beim Bullenderby, dem vom RA präsentierten Seifenkisten-Rennen zwischen Keller und Baumgarten, will zumindest Amtsdirektor Danilo Lieske nicht mehr das Nachsehen haben.

Bislang verlor er immer seine Duelle gegen Vertreter des Nachbaramts Gransee.

Dass Lindow dieses Mal mit einem ganz besonderen Kuh-Flitzer an den Start geht, dafür will die Mobile Jugendarbeit Lindow (MJL) sorgen. MJL-Leiter Uwe Flock hat jedenfalls fünf junge Männer und einen Lindower Handwerker dafür gewinnen können, in der nächsten Woche eine Werkstatt zu eröffnen, bei der es zuallererst darum geht, eine Seifenkiste zu bauen - und zwar eine, die schnell genug ist, um den Lindower Amtschef mal zum Sieger zu machen.

"Die Jugendlichen sind total engagiert, mit sportlichem und technischem Ehrgeiz dabei", freut sich Flock. Ein Tüftler unter ihnen hat schon ein Computerprogramm ausfindig gemacht: Wenn man die Daten der welligen Strecke am Salchowsee eingibt, spuckt es aus, wie die chancenreichste Kiste idealerweise konstruiert sein muss. Wenn dann mit Bohrmaschine und Handkreissäge gebaut wird, ist der Lindower Leonard Gehrmann mit dabei. Der gelernte Installationstechniker wird mit seinem praktischen Know-How beistehen. Flock wiederum wird den pädagogischen Teil übernehmen.

Denn die MJL-Werkstatt soll keine Eintagsfliege sein. "Die Jungen haben richtig Lust, mehr zu machen", hat er festgestellt. Deshalb soll es im Sommer, wenn auch viel Touristen durch Lindow radeln, eine Fahrradwerkstatt geben, die die Jugendliche unter ihre Fittiche nehmen.

Der Ort des Services wäre dann immer das Büro der Mobilen Jugendarbeit, das bald ins neue Bürgerzentrum umzieht. Das Angebot der Jugendlichen der MJL soll es rund um die Uhr geben. "Und vielleicht entwickeln sich sogar weitere Angebotsideen", so Flock.

Inwiefern es allerdings für die neue Lindower Seifenkiste zu einer echten Feuerprobe kommt, ist unklar. Denn Gransees Amtsdirektor Frank Stege (CDU) und dessen Stellvertreter Wolfgang Schwericke können am 20. April nicht kommen. Schwericke würde gerne: "Aber der Termin ist wegen des Volksangeltags vorverlegt worden", sagte er. Für das Wochenende am 20. April habe er schon einen Urlaub gebucht gehabt.

"Dann wird es eben kein Wettrennen geben", sagte Lindows Amtsdirektor Danilo Lieske am Dienstag. Die eröffnende Fahrt in dem neuen Gefährt zu machen, könne er sich trotzdem vorstellen - außer Konkurrenz.

Das vom RA präsentierte Bullenderby 2013 zwischen Baumgarten und Keller beginnt um 12 Uhr. Neben den Rennen gibt es eine Menge Mitmach-Angebote für Kinder sowie viel Leckeres zu Essen und zu trinken. Der RA bietet wieder ein Gewinnquiz an, bei dem es attraktive Preise gibt. Außerdem erhalten die ersten Drei der verschiedenen Rennen Preise vom RA.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG