Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dorffest in Görsdorf / Neue Schaukel eingeweiht / Kirchenführungen

Spritzenhaus wird Museum

Elke Lang / 24.06.2013, 07:39 Uhr
Görsdorf bei Storkow (MOZ) Geschenke wie bei einer Geburtstagsparty gab es am Sonnabend auf dem Dorffest in Görsdorf. Da wurde erst einmal vor dem Dorfgemeinschaftshaus ein Baum gepflanzt, der einmal als Weihnachtsbaum dienen soll. Dann hatte die Stadt auf dem Spielplatz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus eine zweisitzige Schaukel aufstellen lassen. Die war nun eingeweiht worden. Zu guter Letzt spendete Rainer Opolka aus Hubertushöhe zwei LED-Scheinwerfer, damit die Dorfkirche abends angestrahlt werden kann.

Anlässlich des Dorffestes, das wie immer vom Dorfclub gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr ausgerichtet wird, fanden in diesem Jahr erstmals zwei Kirchenbesichtigungen statt, durchgeführt von Roland Stumm, der mit anderen Görsdorfern an der Dorfchronik arbeitet. Mit ihrer mittelalterlichen Malerei und ihrer in dieser Gegend einmaligen Brüstungsorgel von 1885, als Brüstungsorgel erbaut entweder von Wilhelm Remler & Sohn oder Albert Lang, beide Berlin, hat sie schon sehenswerte Besonderheiten vorzuweisen. "Wir wollen unsere Kirche stärker ins Dorfleben einbinden", erklärte dazu Ortsvorsteher Wilfried Lengert. Da die Kirche nicht mehr für Gottesdienste genutzt wurde, drohte ihre Schließung.

Auch zu besichtigen war die Baustelle Spritzenhaus, aus dem ein Feuerwehrmuseum werden soll. Hier standen Peter Voigt, der den Bauablaufplan erstellt hat, Regine Voigt und Wilfried Lengert zur Auskunft bereit. Dank Sponsoren soll am 29. Juni mit dem Aufbau begonnen werden.

Es gab Blasmusik von den Glienicker Gaudi-Buam zum Kaffee und am Abend Tanz mit der Band Müller & Co. aus Kolberg. Neu war ein Geschicklichkeitstraining mit einem Minibagger von einer Görsdorfer Firma

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG