Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erstes Stück Heide frei von Munition

Christian Schönberg / 09.03.2015, 22:49 Uhr
Neuglienicke (MZV) Untersucht und freigeräumt: Der erste Streckenabschnitt in der munitionsbelasteten Kyritz-Ruppiner Heide ist bereit, für den touristischen Verkehr freigegeben zu werden. Doch es fehlt noch eine Gefährdungseinschätzung - und deren Ergebnis verzögert sich etwas.

Untersucht worden war der Weg zwischen Neuglienicke und dem sogenannten Sielmannhügel - einer Erhebung im von der Sielmannstiftung betreuten Heidegebiet, auf der ein Aussichtsturm entstehen soll. Auf diesem sieben Kilometer langen Abschnitt ist laut Rainer Entrup von der Bundesforst wenig Militärabfall im Erdboden gefunden worden. Lediglich in Richtung des Hügels sei Infanteriemunition entdeckt und weggeräumt worden.

"Wir waren von dem Ergebnis nicht überrascht", so Entrup. Schließlich war nicht davon auszugehen, dass das untersuchte Gebiet mit Ausnahme des Hügels bei Militärübungen der Roten Armee eine Rolle spielte. Trotz der Räumung ist für eine Freigabe noch nicht alles getan. Denn die Leitstelle der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) muss noch die Gefahr für den Betrieb auf dem Weg abschätzen. Der dafür nötige Bericht der Räumungsfirma war aber in einer ersten Version mangelhaft. "Das betraf redaktionelle Inhalte", so Entrup. Die zweite Version sei jetzt zwar fertig, muss aber noch von einem beauftragten Geophysiker auf inhaltliche Qualität geprüft werden, bevor die Bima ihre Einschätzung abgibt.

Die Sielmannstiftung zeigt sich nach der Beräumung des Streckenabschnitts optimistisch, dass der Kreistag ihn noch vor der Heideblüte freigibt. Einen Rückschlag musste die Stiftung aber verkraften. Sie kann ihr Gebiet nicht mit Heideflächen im Norden erweitern. Der Bund habe sie nicht in seiner neuen Tranche der Unterschutzstellung im Nationalen Naturerbe berücksichtigt, sagte Stiftungsvorstand Michael Beier. (Seite 2)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG