Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Storchenfest, Wanderung und Vogelzählung

Geschichten vom Storch: Kerstin Götter vom Verein "Haus der Naturpflege" hat Kindern der Tagespflege Naseweis aus Altgaul zur Saisoneröffnung des Storchenturms einiges über den Adebar erzählt.
Geschichten vom Storch: Kerstin Götter vom Verein "Haus der Naturpflege" hat Kindern der Tagespflege Naseweis aus Altgaul zur Saisoneröffnung des Storchenturms einiges über den Adebar erzählt. © Foto: Inga Dreyer
Inga Dreyer / 07.05.2015, 18:35 Uhr
Altgaul/Altranft (MOZ) Am Sonnabend stehen kleine und große gefiederte Wesen in Altgaul im Mittelpunkt. Das Haus der Naturpflege lädt nachmittags zum Storchenaktionstag zum Storchenturm in Altgaul.

Dort wird Christian Unselt, Vorsitzender des Nabu-Oberbarnim, gemeinsam mit den Besuchern Vögel zählen. Denn vom 8. bis zum 10. Mai ruft der Naturschutzbund zur großen Vogelzählung auf. Auch zu Hause können in diesem Zeitraum Menschen von jeder Vogelart die Höchstzahl notieren, die sie innerhalb von einer Stunde zählen dem Nabu melden.

Die NaturFreunde laden an diesem Tag zu einer kleinen, drei Kilometer langen Wanderung, die um 13.30 Uhr am Bahnhof in Altranft startet. Der Weg folgt der Bahnstrecke am Rande des Naturschutzgebietes Hutelandschaft Altranft/Sonnenburg.

Am Storchenturm werden die Wanderer von Mitarbeitern des Hauses der Naturpflege und von Mitgliedern des Heimatvereins Rathsdorf-Altgaul mit Kuchen und Spiele empfangen. Es wird um eine Spende für den Storchenturm gebeten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG