Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neuroofener Gutshaus wird zur Heilstätte

Mandy Oys / 12.06.2015, 10:00 Uhr
Neuroofen (MZV) Multiple Sklerose-Patienten sollen im Neuroofener Gutshaus einen Ort finden, in dem ihre Gesundheit durch Kunst gefördert wird. Die Pläne für das Stechlin-Institut existieren seit langem, jetzt ist auch die Fördermittelzusage eingetroffen. Stef Richter stellte sein Konzept deshalb am Donnerstag den Stechliner Gemeindevertretern vor.

Die Stiftung Edith Maryon hat das Gutshaus in einem Bieterverfahren von der Forst erworben. Stef und Romy Richter haben es im Rahmen eines 99-jährigen Erbpachtverhältnisses übernommen und sind derzeit mit der Renovierung beschäftigt. Das Haus ist entkernt, sagte Stef Richter. Jetzt sei das Vorhaben auf Spenden angewiesen. Der komplette Hausrat werde gebraucht. "Dass eine finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde nicht möglich ist, ist uns klar. Wir wünschen uns ideelle Unterstützung", warb Richter. Seine Idee hatte er bereits 2012 im Amt vorgestellt. "Es geht darum, Menschen mit MS und Künstler zusammenzubringen an diesem wunderschönen Ort", sagte der Diplom-Bildhauer. Bereits im Mai haben sich namhafte Ärzte und Kunstschaffende in Neuroofen getroffen und die Stechlin-Dialoge geplant.

Allen Bürgern will sich das Ehepaar während eines Sommerfestes am 30. August vorstellen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG