Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Tücken von Zuckersand

Anja Rütenik / 04.08.2015, 18:31 Uhr
Schweinrich (rue) "Toll!" antwortet Felix aus Alt Ruppin auf die Frage, wie die erste Nacht im Schullandheim Schweinrich war. Insgesamt 20 Kinder aus dem Landkreis machen hier im Rahmen der RA-Ferienaktion Urlaub. Probleme mit Heimweh gab es laut den Betreuern nicht.

Dafür wurden fleißig neue Freundschaften geschlossen. Felix hat gleich zwei neue Kumpel gefunden: Tim und Lukas.

Am Dienstagvormittag stand eine Fahrradtour auf dem Programm der Ferienkinder. Von Schweinrich radelte die Truppe entlang des Dranser Sees bis zur Therapeutischen Gemeinschaft Griebsee. Unterwegs erklärte Heimleiter Heiko Flörke den Kindern die Warnschilder, die rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz in der Ruppiner Heide allgegenwärtig sind. Doch auch auf den vermeintlich sicheren Wegen lauerte so manche Tücke: Zuckersand brachte so den einen oder anderen zu Fall. Schließlich kamen aber alle glücklich in Griebsee an. Zur Stärkung gab es Brötchen für die verschwitzten Pedalritter.

Begeistert reagierten die Jungen und Mädchen auf die Tiere, die auf dem Gelände der TG Griebsee wohnen: Kaninchen, Ziegen und Hühner gibt es in dem Haustierpark, den die Bewohner der Suchttherapiegemeinschaft liebevoll eingerichtet haben und pflegen. Besonders die Langohren haben es den Kindern angetan. "Kaninchen sind meine Lieblingstiere", erzählt Zalina aus Treskow. "Und Pferde, Hunde und Katzen", fügt sie hinzu.

Heiko Flörke zeigte noch die antiken landwirtschaftlichen Geräte, die auf dem Hof ausgestellt sind: Vom Einschar- und Dreischarpflug bis zur Striegel- und Mähmaschine, die anno dazumal noch von Pferden über den Acker gezogen wurden. "Wofür ein Bauer damals zwei Tage brauchte, benötigt ein Mähdrescher heute gerade mal eine halbe Stunde", erklärte er den staunenden Kindern.

Zufrieden radelte die Gruppe wieder gen Schweinrich, dieses mal auf der anderen Seeseite entlang. Im Schullandheim wartete eine Portion Milchreis auf jeden. Und am Nachmittag lockte mal wieder das kühle Nass des Dranser Sees.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG