Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Traumhaus mit Haken

Perfekte Lage: Das Gebäude befindet sich in direkter Nähe zur Zugbrücke von Altfriesack.
Perfekte Lage: Das Gebäude befindet sich in direkter Nähe zur Zugbrücke von Altfriesack. © Foto: MZV
Judith Melzer-Voigt / 10.09.2015, 18:41 Uhr
Altfriesack (MZV) Eigentlich ist die Lage ein Traum: mitten in Altfriesack, nahe der Zugbrücke. Doch das Gebäude, das der Gemeinde Fehrbellin gehört, hat gleich zwei Haken - nämlich den Feuerwehranbau auf dem Gelände und die Sirene auf dem Dach. Dennoch könnten schon bald Käufer für das Areal gesucht werden.

Der Ortsbeirat Wustrau-Altfriesack hat sich schon für einen Verkauf ausgesprochen. Der Fehrbelliner Hauptausschuss folgte diesem Votum am Mittwochabend. Das letzte Wort haben die Gemeindevertreter am kommenden Donnerstag, 17. September. Doch allen ist klar: Ganz so einfach wird es wohl nicht, einen Interessenten zu finden. Laut Bürgermeisterin Ute Behnicke sei irgendwann ein Anbau direkt an das schöne Backsteinhaus gebaut worden - als Treffpunkt für die Feuerwehr, in dem sich sich Toiletten befinden. Nun sei die Mieterin, die in einer der beiden Wohnungen im Gebäude gelebt hat, verstorben. Damit ist das Haus leer. "Wir könnten es veräußern unter der Bedingung, dass der Versammlungs- und Schulungsraum erhalten bleibt", so Behnicke. Doch wie genau das geregelt werden soll, ist noch unklar. Betriebskosten, Reparaturkosten, Steuern und Versicherung würden für den Anbau weiterhin anfallen. Doch ob diese direkt bei der Gemeinde abgerechnet werden oder ob ein potenzieller Käufer Miete dafür bekommen soll, muss erst geregelt werden. "Es ist problematisch", so Behnicke. "Aber eine öffentliche Nutzung für das Gebäude haben wir nicht und die Wohnungen haben einen schlichten Standard." Der Abgeordnete Ernst Bahr (SPD) regte an, dort vielleicht eine Tourist-Info einzurichten. Doch dafür sei das Haus zu groß, so Behnicke. Außerdem würden Sanierungskosten dann die Gemeinde belasten. "Wir klopfen den Markt jetzt erstmal ab", sagte sie.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG