Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die einen nervt's, die anderen freut's

Stopp: Am Abzweig zur L18 geht aus Richtung Neuruppin kommend nichts mehr. Momentan wird die Fahrbahn der Landesstraße erneuert. Bis Jahresende soll das Vorhaben beendet sein - wenn das Wetter mitspielt
Stopp: Am Abzweig zur L18 geht aus Richtung Neuruppin kommend nichts mehr. Momentan wird die Fahrbahn der Landesstraße erneuert. Bis Jahresende soll das Vorhaben beendet sein - wenn das Wetter mitspielt © Foto: MZV
Judith Melzer-Voigt / 13.10.2015, 18:30 Uhr
Storbeck/Rägelin (MZV) Autofahrer werden es bereits bemerkt haben: Wer von Neuruppin aus in Richtung Storbeck und Temnitzquell fahren möchte, für den ist am Abzweig zur Landesstraße 18 Schluss mit der Tour. Während viele sich über die Umleitung über Frankendorf und Rägelin ärgern, sind die Storbecker vor allem erleichtert: Endlich wird die Fahrbahn vor ihrem Dorf erneuert.

Laut Frank Schmidt, Dezernatsleiter West des zuständigen Landesbetriebs für Straßenwesen, wird derzeit die Decke der teilweise maroden Fahrbahn erneuert. "Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten bis Jahresende dauern werden", so Frank Schmidt. Doch das hängt vor allem davon ab, wann der Winter Einzug ins Ruppiner Land erhält. Gibt es frostige Temperaturen, verzögert sich alles. Insgesamt werde vor Storbeck eine Strecke von 2 350 Metern in Richtung Katerbow saniert, so Schmidt. Damit wird ein Anschluss an bereits sanierte Bereiche der Landesstraße geschaffen. 900 000 Euro steckt das Land in dieses Projekt.

"Es ist das, was wir uns seit Langem gewünscht haben", sagte Amtsdirektorin Susanne Dorn während der Sitzung der Gemeindevertreter Storbeck-Frankendorfs am Montagabend in Frankendorf. Allerdings hätte sie es besser gefunden, wenn es mehr Abstimmung im Vorfeld gegeben hätte, "unter anderem bezüglich des Schülerverkehrs". "Aber die Absprachen holen wir jetzt nach", sagte die Amtsdirektorin.

Mit diesem Abschnitt ist wieder ein Teil der Landesstraße, der durch den Bereich des Amtes Temnitz führt, in einem besseren Zustand. Nun fehlen noch die Strecke vor dem Ortseingang in Katerbow und die Rägeliner Ortsdurchfahrt. Sie werden laut Frank Schmidt derzeit geplant. Gestemmt wird dieser Ausbau durch ein Sonderfinanzierungsprogramm (RA berichtete). Eine Millionen Euro wird das Vorhaben kosten, so Schmidt. Er rechnet damit, dass mit dem Bau 2017 begonnen werden kann.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG