Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Elfjähriger rettet Wohnhaus

Dietmar Stehr / 16.02.2016, 17:42 Uhr
Neuglienicke (MZV) Dem beherzten Einsatz eines Elfjährigen ist es zu verdanken, dass ein Brand am Montag in Neuglienicke vergleichsweise glimpflich endete.

Das Feuer war laut Polizei am Morgen in einer Scheune ausgebrochen, in der auch die Heizung für das eigentliche Wohnhaus untergebracht ist. Auslöser war nach ersten Erkenntnissen, dass ein heißer Ascheeimer zu nah an der Isolierung einer Leitung abgestellt worden war. Diese schmolz zuerst, was zu starker Rauchentwicklung führte. Nicht ausgeschlossen wird, dass sich dabei Gase bildeten, entzündeten und es zu einer Verpuffung kam. Das bemerkte der Junge, als er gegen 7Uhr beim bereits angeheizten Ofen nachlegen sollte. Zuerst versuchte er nach RA-Informationen, das Feuer selbst zu löschen, setzte dann aber einen Notruf ab. Die Feuerwehren aus Binenwalde, Gühlen-Glienicke und von der Neuruppiner Hauptwache rückten mit 24Einsatzkräften an. Ausgestattet mit Atemschutzgeräten löschten sie den Brand und sorgten dafür, dass das Wohnhaus bewohnbar blieb. Allerdings wurde ein Solarspeicher in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand Sachschaden von rund 15000Euro.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG